Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Albanien

G

Gast3013

Guest
Er hat sogar vor seiner Tat Dorfbewohner in ihre Häuser geschickt, damit keine Unbeteiligten zu schaden kommen. Wie gesagt der einzige, der bei der Tat zu schaden gekommen ist, war er selbst. Und die einzigen, die jetzt leiden müssen ist seine Familie, da kann man sich solche behinderten Kommentare wie "in der Hölle schmoren" sparen.

Ich sehe die Sache so:

Ob er jetzt Dorfbewohner in ihre Häuser geschickt hat oder nicht, er hat mit einer Waffe auf Polizisten geschossen. Alleine das "auf die Polizei zielen" reicht hier in Deutschland schon aus, dass der Polizist zu seiner Waffe greift und abdrücken darf. Selbst wenn der Angreifer mit einem Messer auf die Polizei los geht, darf die Polizei von ihrer Dienstwaffe gebrauch machen und schießen - in den meisten Fällen muss sie es auch. Dass natürlich die albanische Presse von einem "Terroristen" spricht, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Wäre an Stelle des Griechen ein Albaner der Angreifer gewesen, würde hier keiner das Maul aufreißen. Aber klar, ist ja ein Grieche gewesen; ergo: unzivilisiertes Griechenland.

:rolleyes:

Was mich stört, auch wenn mir vielleicht einige widersprechen werden, ist diese Sache mit Nord-Epirus und ihrer Flagge. Wir als Griechen empfinden Groß-FYROM Karten auch als Provokation - mit Sicherheit auch viele die auf der Beerdigung waren ebenfalls. Wieso dann die gleiche "Politik" in einem anderen Land schieben, wenn Griechen selber davon betroffen sind? Ergibt für mich keinen Sinn. Ich kann nicht bspw. auf Goran XY mit seiner "Solun, Capital of FYROM" zeigen und ihn deswegen anprangern und auf der anderen Seite Nord-Epirus auf alb. Staatsgebiet brüllen. Sinn?

Fakt ist: es ist traurig, dass so ein junger Mensch sein Leben auf diese Art und Weise beenden musste. Schlimm für Angehörige und Freunde, die diesen Jungen eigentlich für ruhig und anständig beschrieben haben.
 

skenderbegi

Ultra-Poster
es ist wirklich schlimm um die menschheit heutzutage....
und indem mich hier beteilige mache ich diese welt nicht besser!


jetzt mal zu den facts;
schon die alten griechen sagten ;
will ich ein haus bauen muss ich sicherlich nicht mit einem philosophen sprechen....
sondern ich suche mir einen mauerer um weiter zu kommen!


damit ist auch genug gesagt meinerseits...
guets weekend





 
G

Gast3013

Guest
Er hat die freiheitlich-demokratische Ordnung eines Landes angegriffen und damit ein ganzes Volk, was willst du mehr?! Außerdem befindet sich die griechische Minderheit nicht ansatzweise in einer Situation in der sich die albanische Bevölkerung im Kosovo in den vergangenen Jahrzehnten befunden hat. Griechen in Albanien genießen jegliche Rechte die eine Minderheit nur besitzen kann. Es besteht absolut kein Grund für eine solche Haltung für Albanien. Ich verstehe daher die Reaktionen aus griechischer Seite.

... also, bitte ... :lol: Albanien gilt als das Kolumbien Europas und du erzählst mir was von "freiheitlich-demokratischer Ordnung".

Ändert letztlich nichts an der Aussage, dass es bei der Beerdigung sicherlich nicht um einen "rassistischen" Protest gehandelt hat. Es handelte sich um eine Beerdigung, an der Angehörige, Freunde, anwesend gewesen sind.

- - - Aktualisiert - - -

Ich finde es nicht mal schlimm einer dieser Ethniem anzugehören, scheinbar 90% der Griechen aber schon wenn sie behaupten, ihre Kultur sei anderen überlegen :lol: (sie die von mir gepostete Studie)

Welcher Grieche behauptet hier denn, dass ihre Kultur anderen Kulturen überlegen sei?

- - - Aktualisiert - - -

Und ich erinnere mich noch, als zwei Albaner damals vor mehreren Jahren eine 80 Jahre alte Frau gewaltsam überfallen haben und diese zwei Strohhalme von diesem Polizisten mit der Glatze geschlagen wurden. Gibt sogar ein Video davon:

"Wenn ich 1 sage, stehst du auf und klatscht ihn eine. Wenn ich 2 sage steht der andere auf und schlägt der 1 eine rein"

Wie laut das Gebrüll war ... so oft wie "barbarische, unzivilisierte Griechen" gebrüllt wurde ...
 

Lysimachos

Top-Poster
Was mich stört, auch wenn mir vielleicht einige widersprechen werden, ist diese Sache mit Nord-Epirus und ihrer Flagge. Wir als Griechen empfinden Groß-FYROM Karten auch als Provokation - mit Sicherheit auch viele die auf der Beerdigung waren ebenfalls. Wieso dann die gleiche "Politik" in einem anderen Land schieben, wenn Griechen selber davon betroffen sind? Ergibt für mich keinen Sinn. Ich kann nicht bspw. auf Goran XY mit seiner "Solun, Capital of FYROM" zeigen und ihn deswegen anprangern und auf der anderen Seite Nord-Epirus auf alb. Staatsgebiet brüllen. Sinn?

Ja, da hast du Recht, man muss aber auch sagen, dass das zum Glück nur eine kleine Minderheit, hauptsächlich XA Spinner, in Griechenland ist.
Ist finde ich kein Vergleich zu Albanien und FYROM, wo sich eine solche Groß-...-Denkweise quasi durch die ganze Gesellschaft zieht, teilweise sogar unter linke Parteien. Sowas gibt es bei uns nicht in dem Ausmaß.
Die, die auf der Beerdigung waren, sind aber wirklich lächerlich. Man geht doch nicht auf eine Beerdigung von einer Person, die man nicht gekannt hat und von deren Existenz ohne diese Aktion nie etwas erfahren hätte. War letztlich einfach nur um zu provozieren und die Situation weiter anzuheizen, wobei der albanische Staat da zum Teil auch mit Schuld ist, warum hat man diese Leute nicht einfach an der Grenze abgewiesen?
 

BlackJack

Jackass of the Week
Ich weiß jetzt nicht wie das mit Albanien ist, aber diese "Groß"-Nummer von Mazedonien nimmt doch wohl keiner für bare Münze, was für Aussagen hat MK denn konkret gemacht in Bezug auf (mögliche) Gebietsansprüche?
 
L

Lazarat

Guest
Was ein müll der labert.
Die regierende partei hat sich nur für eine engere zusammenarbeit mit kosovo ausgesprochen was ja auch verständlich ist, macht ja griechenland mit zypern auch da dort mehrheitlich griechen leben, gibt noch zich andere beispiele.

Ausgerechent ihr wo zu tausend auf die strassen gehen wegen ein „makedonien“ wollen etwas über die ganze gesellschaft in albanien sagen, dabei kennen solche leute wie du, albanien nur vom griechischen tv.

Ja, der staat hat einen fehler gemacht das man diese leute reingelassen hat. Ihr wisst aber genau so wie ich das nicht wenige so denken wie die die vor ort waren bei der beerdigung.

Eins blendet ihr aber immer schön aus.
Griechenland ist seit jahren in der eu und sollte sowas ganz anders handhaben aber ihr seid insgeheim kein stück besser als die anderen länder aufem balkan.
Da ist ein land wie slowenien welches erst später in die eu reingekommen ist, viel weiter als griechenland.
 
G

Gast3013

Guest
Diesem Hornochsen kann man so viel erklären wie man will ... es heißt am Ende immer:

"Ihr Griechen seid alle Heuchler, für ein EU-Land hätte sich Griechenland anders verhalten sollen, Griechenland ist Scheiße .. " bla, bla, bla ...

Lazarat, du hast ein enormes Problem mit Griechen. Leg mal deine Komplexe ab und dann reden wir gerne weiter ...

- - - Aktualisiert - - -

Ich weiß jetzt nicht wie das mit Albanien ist, aber diese "Groß"-Nummer von Mazedonien nimmt doch wohl keiner für bare Münze, was für Aussagen hat MK denn konkret gemacht in Bezug auf (mögliche) Gebietsansprüche?

Etliche male schon erklärt, Blacky ...
 
G

Gast3013

Guest
Dafür hat er keine Probleme mit den Türken :lol:

fake-jumbo-lolly-pop.jpg
 
Oben