Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus dem Rest der Welt

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Rassismus hat bei mir keine Chance. Kinder die noch nicht von Rassisten beeinflusst wurden.

1622603079057.png
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wie die Massenverblödung durch woke-Irrsinn einer extremistischen linken Minderheit voranschreitet, die Mehrheit wie immer zu träge und zu feige sie in die Schranken zu weisen. Nur eine Frage der Zeit wann sie anfangen werden Einstein der seine letzten Jahre in Princeton verbracht hat anzugreifen weil er für den Bau einer Atombombe appelliert hat.
Dann kommt ein vom Hass zerfressener "weißer alter Mann" aus dem Norden Europas und erzählt was von "Massenverblödung", "extremistische Minderheit", "woke-Irrsinn", nur um seinen Rassismus freien lauf zu lassen.
Irrsinn ist es, wenn man am Jahrestag solcher rassistisch motivierter Massaker durch einen weißen Mob an der schwarzen Bevölkerung, rassistische Kommentare kommen und wie blöd alle anderen sind, da kommt mir echt das Kotzen. Ich habe mir von Rassisten keine Empörung erwartet, aber zumindest am Jahrestag dieses Verbrechens an der schwarzen Bevölkerung Zurückhaltung, weit gefehlt bei dir, armer alter weißer Mann. Extra für jene flachwichsenden Schneebrunzer

"Damals hatte ein weißer Mob das Viertel Greenwood angegriffen und nach Schätzungen rund 300 Schwarze getötet, die Häuser und Wohnungen von etwa 10.000 Menschen wurden zerstört"

"Greenwood war trotz der damals in den USA noch gesetzlich verankerten Diskriminierung Schwarzer ein Ort gewesen, an dem eine sehr erfolgreiche schwarze Gemeinschaft gewachsen war. Das Viertel wurde daher häufig als „Schwarze Wall Street“ bezeichnet."

 

Ludjak

Labertasche

Kinderarbeit nimmt erstmals seit 20 Jahren wieder zu​

Die Zahl der arbeitenden Minderjährigen ist binnen vier Jahren um 8,4 Millionen gestiegen. Besonders auf den Feldern und in den Minen Afrikas nimmt Kinderarbeit zu.
Fast jedes zehnte Kind weltweit ist der Untersuchung zufolge von Kinderarbeitbetroffen, davon 63 Millionen Mädchen und 97 Millionen Jungen. Fast die Hälfte aller betroffenen Kinder verrichte gefährliche Arbeit, die ihre Gesundheit, Sicherheit und moralische Entwicklung direkt beeinträchtige, heißt es in dem umfassenden Bericht. Die Untersuchung wird nur alle vier Jahre aus Schätzungen erstellt, die auf nationalen Haushaltserhebungen basieren.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia

Kinderarbeit nimmt erstmals seit 20 Jahren wieder zu​

Die Zahl der arbeitenden Minderjährigen ist binnen vier Jahren um 8,4 Millionen gestiegen. Besonders auf den Feldern und in den Minen Afrikas nimmt Kinderarbeit zu.
Fast jedes zehnte Kind weltweit ist der Untersuchung zufolge von Kinderarbeitbetroffen, davon 63 Millionen Mädchen und 97 Millionen Jungen. Fast die Hälfte aller betroffenen Kinder verrichte gefährliche Arbeit, die ihre Gesundheit, Sicherheit und moralische Entwicklung direkt beeinträchtige, heißt es in dem umfassenden Bericht. Die Untersuchung wird nur alle vier Jahre aus Schätzungen erstellt, die auf nationalen Haushaltserhebungen basieren.
"Kinderarbeit nimmt erstmals seit 20 Jahren wieder zu
Die Zahl der arbeitenden Minderjährigen ist binnen vier Jahren um 8,4 Millionen gestiegen. Besonders auf den Feldern und in den Minen Afrikas nimmt Kinderarbeit zu."
 

BlackJack

Jackass of the Week
Dann kommt ein vom Hass zerfressener "weißer alter Mann" aus dem Norden Europas und erzählt was von "Massenverblödung", "extremistische Minderheit", "woke-Irrsinn", nur um seinen Rassismus freien lauf zu lassen.
Irrsinn ist es, wenn man am Jahrestag solcher rassistisch motivierter Massaker durch einen weißen Mob an der schwarzen Bevölkerung, rassistische Kommentare kommen und wie blöd alle anderen sind, da kommt mir echt das Kotzen. Ich habe mir von Rassisten keine Empörung erwartet, aber zumindest am Jahrestag dieses Verbrechens an der schwarzen Bevölkerung Zurückhaltung, weit gefehlt bei dir, armer alter weißer Mann. Extra für jene flachwichsenden Schneebrunzer

"Damals hatte ein weißer Mob das Viertel Greenwood angegriffen und nach Schätzungen rund 300 Schwarze getötet, die Häuser und Wohnungen von etwa 10.000 Menschen wurden zerstört"

"Greenwood war trotz der damals in den USA noch gesetzlich verankerten Diskriminierung Schwarzer ein Ort gewesen, an dem eine sehr erfolgreiche schwarze Gemeinschaft gewachsen war. Das Viertel wurde daher häufig als „Schwarze Wall Street“ bezeichnet."


Ja, es ist eine extremistische Minderheit die sich in westlichen Universitäten beliebig austobt, umgeben von einer eingeschüchterten und feigen Mehrheit. Was hat also Greenwood außer der Demonstration deiner bekannten Diskussionsunfähigkeit mit Princeton zu tun?
 
Oben