Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus der Türkei

hirndominanz

PROFI-MENSCH
Ohne Türkei ist natürlich Essig
Und glaubs mir, natürlicher Essig wird nicht billiger :)
die eu sollte sich langsam entscheiden,ob sie ein reiner christenclub mit mittelalterlicher ausrichtung bleiben möchte oder ernsthaft gewillt ist ,die türkei im boot zu haben und damit zum globalplayer aufzusteigen.

die türkei hat sich seit 50 jahren vertrösten lassen und keine alternativkurs entwickelt.es gibt jetzt rudimentäre versuche eine alternative ausrichtung zu finden.doch das stört die eu am meisten.am liebsten würde man der türkei immer noch ein stöckchen vor die nase halten und hinterher rennen lassen.


Türkei will Schanghai-Gruppe beitreten​



Und was hat Rudi Mente damit zu tun, dass ihr 50 Jahre Trost sucht ?
 

Zakkum

1923


Die Zugsstrecke Ankara-Izmir wäre das wichtigste Projekt in der TR. Man müsste auch die Strecke Karaman-Antalya beenden, somit könnte man vorallem Landwirtschaftsprodukte günstig und schnell aus den Regionen Antalya und Agais in die Grossstädte wie Ankara, Istanbul, Bursa usw transportieren.
 

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey


Die Zugsstrecke Ankara-Izmir wäre das wichtigste Projekt in der TR. Man müsste auch die Strecke Karaman-Antalya beenden, somit könnte man vorallem Landwirtschaftsprodukte günstig und schnell aus den Regionen Antalya und Agais in die Grossstädte wie Ankara, Istanbul, Bursa usw transportieren.

Es gibt im Schienenverkehr immer noch sehr viel auszubauen und zu erweitern. Irgendwann wird sich auch die Zugverbindung Izmir Ankara realisieren aber diese Verlegung geht nicht von heute auf morgen. Das sollte dir hin und wieder mal bewusst sein
 

Zakkum

1923



In den TV-Medien wird Kemal Bey immer als Kandidat vorgestellt, von Akp- sowie auch von Chp Medien (Halk TV und Tele1).
Aber auf den Strassen sieht man die Realität und was die Leute über Kemal Bey denken.

Im CHP Hochburg Bakirköy/Istanbul wollen die Leute eindeutig Mansur Yavas und dies wird von allen "Umfragungsfirmen" bestätigt.
Vorallem die jüngere Generation (bis 30-35 Jahre) würden Mansur Yavas wählen. Kemal Bey soll endlich in die Rente.
 

Zakkum

1923


Mansur Yavas hat das Problem erkannt und unterstützt nun die Dörfer in Ankara. Gleiches Modell wurde auch in Istanbul eingeführt. Dies hätte man eigentlich schon früher also vor 10-15 Jahren einführen sollen.

 

daritus

Top-Poster
Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.

Tigerfish

Gesperrt
Land
Turkey
Swingerclub der Ampel Koalition geht vom arroganten Pfad nicht ab. 52 Jahre lang knallen Sie Der Türkei für den EU Beitritt die Tür vor der Nase zu und dann Will die Moulin Rogue Truppe der Türkei vorschreiben wo sie Mitglied sein sollten?

 

der skythe

Ultra-Poster
Land
Turkey

Türkei: Börsenboom trotz Rekordinflation​

Number one in the World​


Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.

Diaselo

Gesperrt
Die türkische Küstenwache hat nach eigenen Angaben 73 Geflüchtete im Mittelmeer gerettet, die zuvor von griechischen Behörden zurückgedrängt worden sein sollen. Sechs Menschen – darunter zwei Säuglinge und drei Kinder – seien tot geborgen worden, berichtete der staatliche Nachrichtensender TRT gestern unter Berufung auf die Behörde. Fünf Menschen würden außerdem noch vermisst.

Die Geflüchteten waren dem Bericht zufolge mit einem 15 Meter langen Holzboot vom Libanon nach Italien unterwegs. Als Benzin ausgegangen sei, hätten sie die griechische Küstenwache vor der Insel Rhodos um Hilfe gebeten. Die Behörden hätten die Menschen aber stattdessen auf vier Rettungsflöße gesetzt und dann in der Nähe der türkischen Küstengewässer abgesetzt. Der Vorfall habe sich schon in der Nacht auf gestern ereignet.

Griechenland werden immer wieder Pushbacks – also das illegale Zurückdrängen von Geflüchteten – in die Türkei vorgeworfen. Athen weist die Anschuldigungen regelmäßig zurück. Bisher gab es von griechischer Seite noch keine Angaben zu dem Vorfall.


Schade mal ne Frage von wo sind diese illegalen Migranten den Gestartet ach warte von der Demokratischen Türkei ja ja.
 
Oben