Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Deutschland

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


Ich bin dabei (y)
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


Ich bin dabei (y)
Bist du noch ganz frisch ???
Hast du eigentlich deutschen Pass bzw. zwei Staatsbürgerschaften?
Scheißegal, sein Nachname endet auf ić, daher ist er sicherlich seeeehr willkommen bei der Wixxpartei :mrgreen:

Was Spinner wie er oft denken ist, daß die Mongopartei einen Unterschied zwischen Ausländern macht.
 
Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


:)

I schwör so würden die Kanacken im heutigen deutschen schulen antworten im Erkunde :facepalm:
 

Anhänge

    Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.


:)

I schwör so würden die Kanacken im heutigen deutschen schulen antworten im Erkunde :facepalm:

Vor allem einige Politiker der AfD, sonst wären sie nicht bei der AfD :mrgreen:

Übrigens, dieser Dubravko Mandic war ein Politiker der AfD und solche Gestalten treiben sich mehrere bei der AfD herum

Dubravko Mandic (serbokroatisch Дубравко Мандић Dubravko Mandić, * 12. Mai 1980 in Sarajevo, Jugoslawien) ist ein deutscher Rechtsanwalt und rechtsextremer, ehemaliger Politiker und Partei-Funktionär (parteilos, früher AfD).

 
merk dir wenn die Bild durchdreht ist das grundsätzlich nicht verkehrt.
Und jetzt wird wieder PKK kommen
Bundestagsabgeordnete: Scholz muss Erdogan wieder ausladen
Der bevorstehende Deutschland-Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sorgt für Kritik im Bundestag. Die Außenexpertin Sevim Dagdelen forderte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gegenüber der Nachrichtenagentur AFP auf, den Präsidenten wieder auszuladen. "Erdogans Besuch und Empfang in Deutschland kommen zur Unzeit", sagte die Bundestagsabgeordnete.
Die Bundesregierung dürfe "Erdogan nicht den Roten Teppich ausrollen, während der türkische Staatschef die Terrororganisation Hamas schönredet und Israel das Existenzrecht abspricht", sagte Dagdelen. Der "militante Islamismus" dürfe nicht "aus falsch verstandener Rücksicht hofiert werden", sagte sie.

Erdogan hatte Israel wegen des Militäreinsatzes gegen die Hamas im Gazastreifen "Kriegsverbrechen" vorgeworfen. Die radikalislamische Palästinenserorganisation, die bei ihrem Großangriff auf Israel am 7. Oktober Gräueltaten überwiegend an Zivilisten verübt und etwa 1200 Menschen getötet hatte, bezeichnete er als Gruppe von "Befreiern".

 
Zurück
Oben