Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Deutschland

uf, Deutschland ganz knapp einem Blutbad durch einen Deutschen entgangen!

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Klar, 6-Tagewoche in D macht absolut Sinn um das Bürgergeld für Millionen arbeitslose Fachkräfte zu erhöhen

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Kolumne von Ahmad Mansour
„Faeser verfolgt eine Ideologie, die Migranten wie Kuscheltiere behandelt“
Nancy Faesers Worte zur Gewalttat von Bad Oeynhausen zeigen: Es ist eine seltene Gabe geworden, die Realität so zu sehen, wie sie ist, und nicht, wie man sie gerne hätte. Wann fangen wir an, offen zu sprechen und echte Lösungen zu finden?

Es sind unruhige Zeiten in Deutschland. Das Thema Migration bewegt viele Menschen in diesem Land, die Angst und die subjektive Unsicherheit nehmen zu.

Messerattacken häufen sich, ebenso Gewalt an Bahnhöfen und in Schulen sowie Fälle sexueller Belästigung. Hinzukommen Aufrufe zum Kalifat, antisemitische Demonstrationen und Schmierereien und nun auch die Terrorgefahr durch Islamisten während der Fußball-Europameisterschaft. Allesamt Themen, mit denen die AfD bei den Wählern punkten kann.

Messerattacken, Gewalt, Kalifat: Ist unser Blick auf die Ereignisse verzerrt?
Doch ist unser Blick auf die Ereignisse ein verzerrter? Sind wir zu rassistisch geworden und nehmen Gewalttaten von Migranten und Muslimen eher wahr als Taten, die von Deutschen ohne Migrationshintergrund begangen werden?

Ich sage: Nein! Die Kriminalstatistik spricht eine deutliche Sprache. Die Lage ist ernst und Deutschland braucht Lösungen.

 
Die Versager der Bundeszentrale für politische Bildung die zum Bundesinnenministerium gehören drehen mal wieder am woken Rad
„Sind Poldi, Klinsi und Co. schuld am Rechtsruck in Deutschland?“ Das fragt eine junge Moderatorin in einem am Mittwoch veröffentlichten Instagram-Video der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). In 74 Sekunden schildert sie, warum das Sommermärchen der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für das Erstarken von Pegida und einen Rechtsruck in Deutschland verantwortlich sein könnte

 
Dieses dreiste Pack bedrängt hauptsächlich die Einheimischen, die aber auch unfassbar feige sind und sich das von dahergelaufenen Nichtsnutzen gefallen lassen, da kriegt man echt das Kotzen.
 
Zurück
Oben