Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Nordmazedonien

Skitnik

Mamibümsler
Diese Chance hat man vermutlich erst, wenn man in der EU ist. Auch für Serbien machen die Bulgaren ähnlichen Stress wegen der bulgarischen Minderheit, bis dato jedoch ohne Blockaden.
Oder ist auch immer die frage wie erpressbar man ist. ich denke, dass sich der mazedonische teil der jetzigen regierung äusserst erpressbar gemacht hat. wärend die serben eine stabile regierung haben die tatsächlich für das land arbeitet.
 

Skitnik

Mamibümsler
Nie wieder in der Menschheit wird es jemanden geben, der die griechische Kultur mehr geliebt hat und sie so hochgesteckt hat wie Alexander.
Kein größerer Verehrer hat jemals gelebt. Alexander stellt jeden Philhellenen in den Schatten.
Alles was heute und in ZUkunft der griechischen Kultur, dem Gräzismus, dem Hellenismus und der Hellenisierung zugeschrieben wird, ist nur auf ihn zurückzuführen.
Wie kann man ihm so ein UNrecht antun und versuchen ihn vom GRiechentum zu separieren?
Da muß man sich selbst schon mindestens zur BANANE machen wenn man sowas kommuniziert.
ich verstehe nicht in welchem zusammenhang dein text mit dem oben geschriebenen steht. den post darfst du gerne in die endlosschlaufe posten.
 

Albokings24

Atministraktor
Die Albaner wollen..... Zu gross ist die Angst dass sie unter Einfluss von Grossmächten kommen, die ihnen nicht gut gesonnt sind, zu gross ist der Wunsch auf ein Grossalbanien. ;)
Es gibt auch ein paar Mazedonier die das wollen, du kannst es jetzt nicht nur den Albanern in die Schuhe schieben.

Ein Grossalbanien wird es nie geben, das ist nur eine Nationalistische Illusion, wir brauchen Frieden in der Region und den Frieden finden wir in der EU.

Nur Nationalisten und Hardliner sind gegen NATO und EU !!!
 
was das mit albanien zu tun hat? vielleicht verstehst du nicht was die "albanische plattform" ist, und stellst desshalb so eine frage.
Was soll diese albanische Plattform denn sein? Edi Ramas kahler Schädel? Und was soll Ramas lichte Birne mit Nordmazedonien zutun haben? Bitte erkläre mir das oh du großer Makedonier!
 
Diese Chance hat man vermutlich erst, wenn man in der EU ist. Auch für Serbien machen die Bulgaren ähnlichen Stress wegen der bulgarischen Minderheit, bis dato jedoch ohne Blockaden.
Wie ich schon mal gesagt habe, die Bulgaren suchen in allen Ländern irgendwelche angeblichen bulgarischen Minderheiten. Diese wiederum sollen Zeugen des großen bulgarischen Reiches gewesen sein.. die haben einfach Komplexe.
 
der Punkt ist immernoch, dass zumindest die albanischen Politiker in Mazedonien keinen Schiss auf uns oder unser gemeinsames Land geben.
Eine Mitgliedschaft in der EU und der Nato sind die Garanten für Frieden und Sicherheit vor allem auf dem Balkan. Nicht das Erbe auf eine vor tausenden Jahren gestorbene Persönlichkeit.

Gerade der Krieg in der Ukraine sollte vielen eine Lehre sein.
 

Гуштер

2 + 2= 5
Dass für die albanischen Politiker das Land ein reiner Selbstbedienungsladen ist, sollte inzwischen jedem klar sein - bei den mazedonischen ist es bis auf sehr, sehr wenigen Ausnahmen genau gleich.

Der einzige Grund wieso die albanischen Parteien keinen Anschluss an Albanien wollen ist, weil sie in MK mehr zu sagen haben und nach belieben Schalten und Walten können.
Denen sind die nationalen Interessen des Landes scheiss egal, mit dem Staat identifiziert sich sowieso nur eine vernachlässigbare Minderheit.

Solang dieser "Ethnotribalismus" in der Gesellschaft so sehr verankert ist, wird aus diesem Land nie was werden.

Das sie jetzt mit diesen SDS-Müllhaufen die mazedonische Mehrheitsbevölkerung überstimmen können ist alles andere als förderlich für den inneren Frieden.
Aber daran sind nicht die Albaner schuld, sondern einzig und alleine die Mazedonier selber.

Wieso werden Verhandlungen mit Bulgarien vom grossalbanischen Widerling Bugar Osmani und dem fetten serbischen Mastschwein Bojan Maricikj geführt?
Ganz einfach, weil die Ergebnisse dieser Verhandlungen eben nicht diese Minderheiten tangieren, sondern die mazedonische Mehrheitsbevölkerung.

Lässt sich halt einfacher das Haus des Nachbarn unter Marktwert verkaufen als das eigene.
 

Skitnik

Mamibümsler
Es gibt auch ein paar Mazedonier die das wollen, du kannst es jetzt nicht nur den Albanern in die Schuhe schieben.

Ein Grossalbanien wird es nie geben, das ist nur eine Nationalistische Illusion, wir brauchen Frieden in der Region und den Frieden finden wir in der EU.

Nur Nationalisten und Hardliner sind gegen NATO und EU !!!
Geb' ich dir in allen Punkten Recht. Was sauer aufstösst ist der Preis den die Mazedonier Zahlen müssen um beitreten zu dürfen. Die anzahl von Fucks given seitens der albanischen politiker ist einfach viel zu niedrig.
Gushter sagt das aber schon richtig. Wir sind selber schuld dass es so weit gekommen ist.
 
Oben