Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Zentralasien und Kasachstan

R25-300

Spitzen-Poster
Islam Karimov soll aus dem Gedächniss der Usbeken gelöscht werden



Die usbekischen Behörden schickten Redakteuren aller Fernsehsender der Nationalen Fernseh- und Rundfunkgesellschaft (NTRK) des Landes Aufforderung, dass der Name und das Bilder des ersten usbekischen Präsidenten Islam Karimov nicht mehr im Fernsehen erscheinen sollten.

Die Information wurde vom Leiter eines der Kanäle im NTRK geteilt. Gemäß ihm ist der Befehl von Hayryddin Sultanov - Berater des aktuellen Präsidenten des Landes Shavkat Mirziyeva gekommen. "Das Management sagte uns:" Wenn der Name Karimov im Fernsehen erscheint, werden Sie Ihren Kopf verlieren: das ist die Anweisung des Staatsberaters Sultanov ", sagte er.

Der Chefredakteur eines anderen Fernsehsenders berichtete, er und seine Kollegen seien aufgefordert worden, "den Namen Islam Karimow absolut nicht zu erwähnen".

Seit mehr als einem Monat suchen und entfernen die Redakteure mit Lupen den Namen Islam Karimov in den Texten. Zu erwähnen im Fernsehen namens Karimov ist jetzt viel gefährlicher als eine Erwähnung auf Sendung den Namen des Führers der religiösen extremistischen Tahir Yuldashev (Gründer der extremistischen „Islamischen Bewegung Usbekistans“)“.

20. August 2018, in Samarkand und Kashkadarya Region, gab es Razzien gegen Souvenirverkäufer mit dem ehemaligen Präsidenten von Usbekistan, in der Nähe der Denkmäler Karimov. Sie erhielten Bußgelder und die Waren wurden von ihnen beschlagnahmt.

"Die Führung der Akademie der Wissenschaften hat befohlen, alle Porträts und Slogans von Karimow mit seinen Zitaten zu zerstören. Von den Wandpaneelen löschten alle Texte, in denen sein Name erwähnt wird.", sagte ein Wissenschaftler, der am Institut arbeitete.

Islam Karimov wurde 1991 Präsident von Usbekistan und leitete die Republik bis zu seinem Tod im September 2016. Nach seinem Tod wurde eine dreitägige Trauer auf dem Land erklärt, und weniger als ein Jahr später wurde in Taschkent ein Denkmal für das ehemalige Staatsoberhaupt eröffnet. Am 30. Januar 2018, am 80. Jahrestag der Geburt von Karimov, wurde sein Mausoleum in seiner Heimatstadt Samarkand eröffnet.

Karimov war ein Meister des politischen Dualismus - in der ständigen Suche nach einem Gleichgewicht zwischen der Aussicht auf blutigen Chaos im Land und der Notwendigkeit, schwierige Entscheidungen zu treffen.

1995 waren fünf oder sechs islamistische Gruppen in Usbekistan aktiv, die später sich zu IMU (Islamische Bewegung Usbekistans) zusammen geschlossen haben. In der Mitte der 90ger Jahre hat noch kein Staat im postsowjetischen Raum eigenen Regeln des Kampfes gegen Terroristen entwickelt, einschließlich Russland. Widersprüche in den Eliten des benachbarten Tadschikistan führten damals zu einem Bürgerkrieg und dem Zerfall des Landes.

Das Gleichgewicht zwischen den Widersprüchen der Eliten, das von Karimov erreicht wurde wird jetzt auf die Fähigkeit getestet, die lebensfähigen Strukturen für die Existenz nicht nur des gesamten Staates, sondern der gesamten Region zu schaffen.
https://lenta.ru/news/2018/08/23/karimov/
 
Zuletzt bearbeitet:

R25-300

Spitzen-Poster
Der neue Präsident Kasachstans schlug vor, die Hauptstadt Kasachstans von Astana in Nur-Sultan umzubenennen



Der neue Präsident Kasachstans, Kasym-Zhomart Tokayev, schlug vor, die Hauptstadt Kasachstans von Astana in Nursultan umzubenennen. Er schlug auch vor, die Hauptstraßen aller regionalen Zentren des Landes nach Nazarbayev zu benennen.
Das kasachische Parlament hat heute der Umbenennung der Hauptstadt Kasachstans zugestimmt.

Am 19. März gab der frühere Präsident Nursultan Nazarbayev bekannt, dass er in den Ruhestand gehen würde, bleibt aber weiterhin Chef des Sicherheitsrats und der regierenden Partei Nur Otan.
Nazarbayevas Tochter Dariga Nazarbayeva wurde Vorsitzender der Oberkammer des kasachischen Parlaments.



https://lenta.ru/news/2019/03/20/name/


Die Hauptstadt Kasachstans wurde bis 1961 - Akmolinsk, 1961–1992 - Tselinograd, 1992–1997 - Akmola, 1997 bis 2019 - Astana, ab 2019 - Nur-Sultan genannt

https://www.youtube.com/watch?v=4OE-sGGDS2I


Wie ein Wind fegte der große Dschingis Khan durch das Universum
Alle knieten vor ihm nieder
Wir sind seine Nachkommen
 
Zuletzt bearbeitet:

R25-300

Spitzen-Poster
In Russland und Weißrussland wird die Machtübertragung sorgfältig überwacht weil in den nächsten Jahren werden sie es auch tun müssen
 

Toruko-jin

Gesperrt
Wie änlich sind türkish und die Sprachen von Zentralasien?

Das Oguz-Türkische also Türkei-Türkisch, Aserbaidschan-Türkisch und Turkmenisch unterscheiden sich kaum. Brauchst vielleicht einen Nachmittag, um dich an die Aussprache zu gewöhnen. Das Kiptschak-Türkische bestehend aus Usbekisch und Kasachisch versteht ein Türkei-Türke nach zwei Wochen Eingewöhnungszeit vielleicht zu 40%, die untereinander verstehen sich aber besser. Kirgisisch verstand ich in etwa zur Hälfte und Uigurisch überraschenderweise viel besser, da ist die Kommunikation mit Hürden sofort möglich. Tataren peile ich net, was die brabbeln.
 

R25-300

Spitzen-Poster
Tatarisch/Baschkierisch und Kasachisch/Kirgiesisch unterscheiden sich nicht viel, nur die Aussprache ist wenig anders
und Usbekisch ist eine Mischung aus einer Türkischen und Persisch-Tadschikischen Sprache
 

mirko

Top-Poster
Das Oguz-Türkische also Türkei-Türkisch, Aserbaidschan-Türkisch und Turkmenisch unterscheiden sich kaum. Brauchst vielleicht einen Nachmittag, um dich an die Aussprache zu gewöhnen. Das Kiptschak-Türkische bestehend aus Usbekisch und Kasachisch versteht ein Türkei-Türke nach zwei Wochen Eingewöhnungszeit vielleicht zu 40%, die untereinander verstehen sich aber besser. Kirgisisch verstand ich in etwa zur Hälfte und Uigurisch überraschenderweise viel besser, da ist die Kommunikation mit Hürden sofort möglich. Tataren peile ich net, was die brabbeln.
Interesant. Die Türken und die Völker aus Zentral Asien gehören zu selben Volksgruppe wie z.B. Slawen. Tataren sind kein Volk, die Russen nehnen kollektiv alle diese Gruppen die sie erobern haben und die haben mit einander nicht gemeinsam.

so wenn du Azerbaidschan erwänst. Es gab so ein pro-türkische Staatstreich in der 90er. Aseris wollten sich mit der Türkei vereinigen.

https://en.wikipedia.org/wiki/1995_Azerbaijani_coup_d'état_attempt
 
Oben