Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neues aus der Astronomie

@ PAPO:

Wegen der Größe unserer Galaxie.......darum habe ich ja die Einstellung, das wir auf jeden Fall Erdenmüll exoterrestrisch entsorgen sollen.....es muß eine Möglichkeit gefunden werden, das ganze Zeugs systematisch und regelmäßig zu exportieren.
Da geht es um Maße die wir in Millionen Jahren nicht bruchteilmäßig erreichen können......das ganze Geld für Vermeidung in den"EXPORT" investieren, hier damit für mehr Frieden sorgen und ab mit der Scheisse "zu den Sternen oder Planeten ".....
100 % wäre das eine endgültige Lösung.
 
Ich bin grade vom Mond begeistertt, obwohl nur eins Sichel leuchtet sind die Umrisse des ganzen Mondes zu sehen.
Absolut fasziniert, kann mich nicht erinnern das schon mal gesehen zu haben.

Kann mal jemand, mit einer guten Kamera, ein Foto machen.
Gibt auch ein Danke. :)
 
Die bisher nahesten Aufnahmen der Sonne

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Erste Aufnahme der Sonne mit meinem Hobby-Spiegelteleskop Omegon Advanced

Der Sonnenrand ist durch den in der x-Achse starren Polarisationsilter leider etwas verzerrt und verdunkelt, dafür ist die 2-Millionen-Grad heiße Corona ziemlich ausgeprägt. Rechts sieht man einen starken Flare durch Sonneneruption, die geladenes Plasma mit hoher Geschwindigkeit in den Weltraum ausstößt.

Hier ein paar technische Angaben, falls es jemand reproduzieren will:
  • Brennweite: 750mm
  • spezielle Sonnenfilter: CX8-Blaufilter 10er Körnung, Standard-Monochromfilter und Polarisationsfilter B12
  • Blende: 22
  • Belichtungszeit: 15 Sekunden

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
 
Erste Aufnahme der Sonne mit meinem Hobby-Spiegelteleskop Omegon Advanced

Der Sonnenrand ist durch den in der x-Achse starren Polarisationsilter leider etwas verzerrt und verdunkelt, dafür ist die 2-Millionen-Grad heiße Corona ziemlich ausgeprägt. Rechts sieht man einen starken Flare durch Sonneneruption, die geladenes Plasma mit hoher Geschwindigkeit in den Weltraum ausstößt.

Hier ein paar technische Angaben, falls es jemand reproduzieren will:
  • Brennweite: 750mm
  • spezielle Sonnenfilter: CX8-Blaufilter 10er Körnung, Standard-Monochromfilter und Polarisationsfilter B12
  • Blende: 22
  • Belichtungszeit: 15 Sekunden

Sie haben keine Berechtigung Anhänge anzusehen. Anhänge sind ausgeblendet.
Konntest du es nicht kleiner reinstellen? ^^
 
Das liegt an der Krümmung des Teleskopspiegels, vergrößert wirkt es leider noch körniger
Was ist das für ein Filter um direkt in die Sonne schauen zu können?
Ich hab mal als 10 Jähriger so ne 3D Brille vor ein Fernglas gespannt/geklebt (sehr gefährlich im nachhinein).....vielleich kennt die noch einer mit den roten und dem grünen Glas.....legt man beide Brillengläser übereinander scheinen sie wie eine Schweisserbrille.
Ich konnte die Sonnenflecken haargenau erkennen.
 
Was ist das für ein Filter um direkt in die Sonne schauen zu können?
Ich hab mal als 10 Jähriger so ne 3D Brille vor ein Fernglas gespannt/geklebt (sehr gefährlich im nachhinein).....vielleich kennt die noch einer mit den roten und dem grünen Glas.....legt man beide Brillengläser übereinander scheinen sie wie eine Schweisserbrille.
Ich konnte die Sonnenflecken haargenau erkennen.
Eiegentlich nimmt man spezielle Hell/Dunkel-Filter aber die waren mir zu teuer. Für die Sonnenbeobachtung mit den Augen kann man billige Brillen kaufen die das Licht einfach reduzieren.
 
Zurück
Oben