Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Neues aus der Atomphysik

papodidi

Geek
Mal nen bisschen was aus der Geschichte der Atomphysik:


24. Dezember 1938: Weihnachtsspaziergang ins Atomzeitalter

1938 entdeckten Lise Meitner und Otto Frisch das Prinzip der Kernspaltung. Zu Ruhm und Ehren kamen andere

Familientreffen in den Weihnachtsfeiertagen können fatale Konsequenzen haben. Die folgende Geschichte erinnert zunächst an ein wissenschaftliches Weihnachtsmärchen, mündet aber in einen Politthriller, wie man ihn spektakulärer kaum erfinden könnte. Die Hauptprotagonisten sind Österreichs berühmteste Physikerin Lise Meitner und ihr Neffe Otto Frisch.
...
https://derstandard.at/200007092213...eihnachtsspaziergang-fuehrt-ins-Atomzeitalter
 
T

Taudan

Guest
Hallo Leute,

eine Gruppe von japanischen Physikern hat es geschafft einen Isotop von Kalzium aus 40 Neutronen zu generieren.

Die meist auftretende Variante von Ca besteht nur aus 20 Neutronen und bis jetzt war nicht bekannt, dass Ca mit einer so hohen Neutronenzahl existieren könnte, was auch aus theroetischen Simulationen nicht hervorgeht.

Die Physiker fragen sich wie viele Neutronen die Atome wirklich aufnehmen können. Die Frage findet insbesondere Wichtigkeit bei der Untersuchung der Sterne.

How many neutrons can you cram into an atom? More than physicists thought | Science | AAAS
 

Toruko-jin

Gesperrt
Das müsste aber sehr instabil sein, oder

Natürlich sind solche Isotope instabil. Das kannst du daraus herauslesen, dass sie in der freien Natur nicht vorkommen. Tritium (Überschwerwasser) kommt auch in sehr geringem Maße in der Natur vor, soweit ich weiß, man kann es aber unter besonderen Bedingungen generieren.

Wird Taudan als Physiker besser wissen.
 
T

Taudan

Guest
Ich bin zwar kein Experte für die Radioaktivität aber bei so einer hohen Anzahl an Neutronen kann ich mir schon vorstellen dass die Halbwertszeit in ms oder sogar ns Bereich sein müsste was sehr unstabile Kerne ausmacht.
 
T

Taudan

Guest
Die konstruieren aber auch allerhand Blödsinn wie z.B. "viele Welten" um das zu erklären
Man kann es zwar Blödsinn nennen aber ich weiss, dass es renommierte Physiker gibt die als Erklärung genau diese "viele Welten" Theorie sinnvoll finden.

Ich persönlich weiss nur, dass da was gewaltig stinkt. Zu glauben dass es unendliche Welten gibt, um dieses Phänomen zu erklären ist für mich schon fast wie Religion.

Heutzutage wird das Wort Unendlich gerne angewendet. Einige Physiker denken schon dass der Raum im Universum unendlich ist, weil einige Daten darauf hindeuten und ich habe einfach das Gefühl dass wir keine Ahnung haben und vielleicht schon unser Ansatz Sachen zu verstehen falsch ist.
 
Oben