Aktuelles
  • Happy Birthday Balkanforum
    20 Jahre BalkanForum. Herzlichen Dank an ALLE die dieses Jubiläum ermöglicht haben
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Never forget Oluja - Dort geschah die größte ethnische Säuberung Europas seit dem 2 WK.

Durch meine Sperre der etwas verspätete Andenkenthread. Ab dem 04. August 1995 passierte an serbische Zivilisten in 72 Stunden seitens der kroatischen Armee eines der größten Kriegsverbrechen seit dem 2 Weltkrieg , rund 250.000 Krajina Serben wurden ethnisch vertrieben , 23.000 Häuser gezielt geplündert und zerstört, hunderte Serben getötet, über 900 Denkmäler und 78 Orthodoxe Kirche zerstört, alles in kürzester Zeit.

[Anhang]

Serben und Serbien wird diesen Kriegsverbrechen ohne Verurteilung immer gedenken, so wie dieses Jahr tausende in Novi Sad. Živi bili, naši Krajišnici, wo auch immer ihr lebt.

[Anhang]


Rede vom serbischen Patriarch Porfirije zum Gedenktag, Novi Sad

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.


[Anhänge]


Eingeleitet wurde alles durch den Westen und seine harten Sanktionen.
Die Serben in allen serbischen Republiken waren wirtschaftlich am Ende. Am härtesten hat es aber die Krajina-Serben getroffen. Am Ende gab es z.B. kaum noch Benzin.

Ohne die Sanktionen des Westens wäre das alles nicht passiert.
Darf man nicht vergessen.
 
Eingeleitet wurde alles durch den Westen und seine harten Sanktionen.
Die Serben in allen serbischen Republiken waren wirtschaftlich am Ende. Am härtesten hat es aber die Krajina-Serben getroffen. Am Ende gab es z.B. kaum noch Benzin.

Ohne die Sanktionen des Westens wäre das alles nicht passiert.
Darf man nicht vergessen.

Wo war Belgrad?

Dieses Narrativ immer sind die anderen Schuld:lol27::lol27:
 
Eingeleitet wurde alles durch den Westen und seine harten Sanktionen.
Die Serben in allen serbischen Republiken waren wirtschaftlich am Ende. Am härtesten hat es aber die Krajina-Serben getroffen. Am Ende gab es z.B. kaum noch Benzin.

Ohne die Sanktionen des Westens wäre das alles nicht passiert.
Darf man nicht vergessen.
Welche „Republiken“ ????
 
Eingeleitet wurde alles durch den Westen und seine harten Sanktionen.
Die Serben in allen serbischen Republiken waren wirtschaftlich am Ende. Am härtesten hat es aber die Krajina-Serben getroffen. Am Ende gab es z.B. kaum noch Benzin.

Ohne die Sanktionen des Westens wäre das alles nicht passiert.
Darf man nicht vergessen.
Wir hatten einen Tausch Kroaten durften die Autobahn über Okučani nutzen und Serben konnten überteuertes Benzin kaufen bin da zwei mal durchgefahren als Okučani unter serbischer Kontrolle war.
 
Zurück
Oben