Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

US-News

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
US-General stellte sich gegen Trump

" So sollen nach der Erstürmung des US-Kapitols Anfang Jänner 2021 geheime Vorkehrungen getroffen worden sein, um Trumps Befehlsgewalt über Atomwaffen einzuschränken."
...
"Den Berichten zufolge lag den Autoren des Buchs, das am 21. September veröffentlicht werden soll, auch eine Mitschrift eines Telefonats von Milley und der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, der Demokratin Nancy Pelosi, vor. Pelosi habe in dem Gespräch vom 8. Jänner zu Milley über Trump gesagt: „Sie wissen, dass er verrückt ist. Er ist seit langer Zeit verrückt.“"


 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Tragischer Fehler? Davon haben die toten Zivilisten leider auch nichts.
R.I.P.

"Die US-Streitkräfte haben eingeräumt, bei einem Drohnenangriff in der afghanischen Hauptstadt Kabul Ende August zehn unschuldige Zivilisten getötet zu haben, unter ihnen sieben Kinder. Der Drohnenangriff wenige Tage nach einem blutigen Anschlag am Flughafen von Kabul sei ein „tragischer Fehler“ gewesen, sagte der Chef des Zentralkommandos der US-Streitkräfte, General Kenneth McKenzie, gestern."

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Genau betrachtet eine Sauerei das Abtreibungsgesetz in Texas. Dazu auch noch Kopfgeld und ein Vergewaltiger dürfte die Vergewaltigte auch noch anzeigen. Einfach zum Kotzen.

"Seit 1. September ist in Texas ein neues Gesetz in Kraft, das Schwangerschaftsabbrüche praktisch unmöglich macht, weil es sie ab der sechsten Schwangerschaftswoche streng verbietet – auch im Fall von Vergewaltigung und Inzest. Da die meisten Frauen vor der sechsten Schwangerschaftswoche gar nicht wissen, dass sie schwanger sind, läuft das auf ein Totalverbot von Abbrüchen hinaus. Besonders abstoßend ist, dass die texanische Regierung ein Kopfgeld ausgesetzt hat – auf Frauen, die abtreiben, und auf alle, die ihnen dabei in irgendeiner Weise behilflich sind, bis hin zum Taxifahrer, der die ungewollt Schwangere zu einem Arzt bringt."
"Das Kopfgeld beträgt 10.000 Dollar, und es zu kassieren ist ganz einfach. Das neue Gesetz erlaubt nämlich beliebigen Privatpersonen, betroffene Frauen und alle, die in den Abbruch auch nur entfernt involviert sind, anzuzeigen. Theoretisch könnte sogar ein Vergewaltiger die von ihm vergewaltigte Frau vor Gericht bringen, wenn sie abtreibt. Absurd? Nicht ganz, wenn man die hohe Prämie bedenkt und dass er die Vergewaltigung mit guten Erfolgsaussichten abstreiten kann, angesichts eines frauenfeindlichen Klimas und einer Gerichtsbarkeit, die immer stärker unter dem Druck reaktionärer Politiker:innen und eines Obersten Gerichts mit – dank Trump – erzkonservativer Mehrheit steht."

 

der skythe

Ultra-Poster
Land
Turkey
Ehrlich gesagt ist dieses Gesetz absolut richtig

Die Vergleiche mit einer Vergewaltigung sind Mmn absoluter Schwachsinn,denn eine Frau welche eine Vergewaltigung überlebt steht zu 100% unter ärztlicher Beobachtung,sprich man kann falls Sie schwanger ist auch früh genug handeln.
In den Vereinigten Staaten kann es dafür keine Ausrede geben

Wer jedoch im 21. Jahrhundert nicht verhüten kann der sollte das ficken lieber unterlassen,denn das Säugling im Bauch ist der allerletzte der hier Schuld trägt,jedoch die Konsequenzen mit seinem Leben bezahlen soll ?!

Das Kind lebt,ist unschuldig,hat niemandem irgendetwas getan!
Wer gibt euch das Recht über sein Leben zu entscheiden
 
G

Gelöschtes Mitglied 32834

Guest
Wer jedoch im 21. Jahrhundert nicht verhüten kann der sollte das ficken lieber unterlassen

Sehr naive Vorstellung.

Beim Sex ist die Frau ohnehin dem Mann unterwürfig. Die Männer haben mehr Kontrolle darüber, ob eine Frau schwanger wird oder nicht.
Die Frauen haben doch keine Chance gegen den Willen eines Mannes.
Wenn ich gewollt hätte, hätte ich jetzt 40 Kinder.
Irgendwann, wenn du auch mal Sex hast, wirst auch du das erkennen.

Man fokusiert sich hier sehr auf die Frau. Die Männer sind dann immer fein raus.
In Deutschland zahlen 50% der Männer keinen Unterhalt. Das interessiert aber kaum jemanden.

Aber hauptsache die Frau treibt nicht ab.
Wie es der Frau danach geht und ob sie eine Zukunft hat, das juckt die Abtreibungs-Gegner dann nicht mehr.

Entweder man verbietet Abtreibungen, nimmt dafür aber die Männer viel stärker in die Pflicht.
Oder man erlaubt Abtreibungen, belässt es aber weiterhin bei dieser laxen Unterhaltspolitik.

Aber dass man Abtreibungen verbietet, aber die Männer nicht dann in die Pflicht nimmt für Kind und Mutter zu sorgen, dass ist absolut unfair der Frau gegenüber. Aber genau das ist zur Zeit der Fall.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ehrlich gesagt ist dieses Gesetz absolut richtig
Ehrlich gesagt, vollkommener Schwachsinn denn du da von dir gibst und einfach ekelhaft. Als Groupie von Trump kannst du anscheinend nicht anders. Lies dir den Beitrag nochmals durch
Die Vergleiche mit einer Vergewaltigung sind Mmn absoluter Schwachsinn,denn eine Frau welche eine Vergewaltigung überlebt steht zu 100% unter ärztlicher Beobachtung,sprich man kann falls Sie schwanger ist auch früh genug handeln.
In den Vereinigten Staaten kann es dafür keine Ausrede geben
Diese Aussage ist einfach widerlich und Frauenfeindlich. Du hast absolut keine Ahnung, oft ist es die Scham über die Vergewaltigung warum Frauen nicht gleich eine Anzeige machen, dafür sind solche Macho-Typen auch verantwortlich. Bei solchen Aussagen könnte ich kotzen.
Trotz Verhütung war meine Frau schon im 3. Monat, als ihre Frauenärztin eine Schwangerschaft festgestellt hat. Auch dieses Argument ist einfach mehr als Frauenverachtend von dir.
Wer jedoch im 21. Jahrhundert nicht verhüten kann der sollte das ficken lieber unterlassen,denn das Säugling im Bauch ist der allerletzte der hier Schuld trägt,jedoch die Konsequenzen mit seinem Leben bezahlen soll ?!
Man könnte beinahe sagen, dümmer geht immer.
Das Kind lebt,ist unschuldig,hat niemandem irgendetwas getan!
Wer gibt euch das Recht über sein Leben zu entscheiden
Wer gibt Männern das Recht Frauen zu vergewaltigen? Wer gibt dir das Recht zu entscheiden was eine Frau zu machen hat? Absolut daneben dein Beitrag.
 

der skythe

Ultra-Poster
Land
Turkey
Ehrlich gesagt, vollkommener Schwachsinn denn du da von dir gibst und einfach ekelhaft. Als Groupie von Trump kannst du anscheinend nicht anders. Lies dir den Beitrag nochmals durch

Diese Aussage ist einfach widerlich und Frauenfeindlich. Du hast absolut keine Ahnung, oft ist es die Scham über die Vergewaltigung warum Frauen nicht gleich eine Anzeige machen, dafür sind solche Macho-Typen auch verantwortlich. Bei solchen Aussagen könnte ich kotzen.
Trotz Verhütung war meine Frau schon im 3. Monat, als ihre Frauenärztin eine Schwangerschaft festgestellt hat. Auch dieses Argument ist einfach mehr als Frauenverachtend von dir.

Man könnte beinahe sagen, dümmer geht immer.

Wer gibt Männern das Recht Frauen zu vergewaltigen? Wer gibt dir das Recht zu entscheiden was eine Frau zu machen hat? Absolut daneben dein Beitrag.

Es war klar dass du weiterhin auf der äußersten Sichtweise festhältst und sofort die Vergewaltigung als Referenz nimmst.
Jedoch kommt das Prozentual wie oft bei einer nicht gewollten Geburt vor?

Mir geht es auch um das Leben im Bauch
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Es war klar dass du weiterhin auf der äußersten Sichtweise festhältst und sofort die Vergewaltigung als Referenz nimmst.
Jedoch kommt das Prozentual wie oft bei einer nicht gewollten Geburt vor?
Keine Ahnung ob es dazu eine Statistik gibt, aber ja, eine Vergewaltigung ist keine Referenz sondern eine widerliche Straftat und mit diesem Gesetz belohnt man dann auch noch Vergewaltiger. Es geht nicht um meine Sichtweise, sondern um die Sichtweise von Frauen. Es ist der Körper von der Frau und nur sie sollte darüber entscheiden und nicht irgend welche Sektierer.
Mir geht es auch um das Leben im Bauch
Aha, also ist dir das Leben von Frauen egal. Viel Glück mit dieser Sichtweise.
Jetzt nur als fiktives Beispiel, was würdest du machen wenn deine Frau vergewaltigt worden wäre, sie aus Scham und Angst dir nichts darüber erzählt hätte und nach 2 Monaten kommt sie darauf, dass sie auch noch schwanger geworden ist und es dir erzählt?
Du musst nicht darauf antworten.
 

Paokaras

Ultra-Poster
Keine Ahnung ob es dazu eine Statistik gibt, aber ja, eine Vergewaltigung ist keine Referenz sondern eine widerliche Straftat und mit diesem Gesetz belohnt man dann auch noch Vergewaltiger. Es geht nicht um meine Sichtweise, sondern um die Sichtweise von Frauen. Es ist der Körper von der Frau und nur sie sollte darüber entscheiden und nicht irgend welche Sektierer.

Aha, also ist dir das Leben von Frauen egal. Viel Glück mit dieser Sichtweise.
Jetzt nur als fiktives Beispiel, was würdest du machen wenn deine Frau vergewaltigt worden wäre, sie aus Scham und Angst dir nichts darüber erzählt hätte und nach 2 Monaten kommt sie darauf, dass sie auch noch schwanger geworden ist und es dir erzählt?
Du musst nicht darauf antworten.

Als hängengebliebener Erdogan fanboy , sag ich mal, Ehrenmord?
 
Oben