Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

US-News

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Warum sollte mich der Scheißquellcode interessieren, mir doch egal wer sich strafbar macht.
Du hast ja deswegen Jubelgesänge über Trump losgelassen, also kann es dir doch nicht so egal sein wie du behauptest. Als ehemaliger Joomla "Hilfesteller" solltest du wissen, dass man sich strafbar macht, wenn man Urheberrechte aus dem Quellcode entfernt. Gilt sowohl bei Open Source, als auch bei Bezahl-Programmen wie XenForo oder vBulletin.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wird immer enger für Trump. Jetzt wurde der Kompagnon von Giuliani verurteilt.

"Ein Gericht in New York hat einen früheren Geschäftspartner des Trump-Vertrauten Rudy Giuliani wegen illegaler Wahlkampfspenden verurteilt. Die Staatsanwaltschaft in Manhattan teilte gestern mit, die Jury habe Lev Parnas und einen Mitangeklagten einstimmig für schuldig befunden. Sie hätten mit illegalen Spenden vor der Kongresswahl 2018 Einfluss bei Politikern und Kandidaten gewinnen wollen. Hintergrund seien geschäftliche Interessen gewesen."

"
Ein Strafmaß wurde zunächst nicht verkündet. Parnas hatte den früheren US-Präsidenten Donald Trump in dessen Amtsenthebungsverfahren im Jänner belastet.

Trump wurde in dem Verfahren vorgeworfen, den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenski zu Ermittlungen gegen seinen politischen Rivalen Joe Biden gedrängt zu haben, um die US-Präsidentschaftswahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen. Giuliani soll in der Ukraine versucht haben, belastendes Material zu Biden zu finden."

 

BlackJack

Jackass of the Week
Du hast ja deswegen Jubelgesänge über Trump losgelassen, also kann es dir doch nicht so egal sein wie du behauptest. Als ehemaliger Joomla "Hilfesteller" solltest du wissen, dass man sich strafbar macht, wenn man Urheberrechte aus dem Quellcode entfernt. Gilt sowohl bei Open Source, als auch bei Bezahl-Programmen wie XenForo oder vBulletin.
mir doch egal
 

R25-300

Spitzen-Poster
Das US-Außenministerium stuft Russen als "obdachlose Nationalitäten" ein
Russen, die ein amerikanisches Visum beantragen möchten, fallen in die Kategorie "Homeless Nationalities". Dies geht aus Daten hervor, die auf der Website des US-Außenministeriums veröffentlicht wurden.

Darin wird klargestellt, dass „obdachlose“ Antragsteller auch Bürger von Ländern umfassen, in denen die USA keine konsularische Vertretung haben oder deren politische Lage als so instabil gilt, dass diplomatische Vertretungen die Visumanträge ihrer Bürger nicht prüfen können. In diesem Zusammenhang werden solche Antragsteller dem Konsulat eines oder mehrerer Nachbarländer zugewiesen.

Insgesamt umfasst diese Liste 10 Ländern Venezuela, Jemen, Iran, Kuba, Libyen, Syrien, Somalia, Südsudan und Eritrea. In dem Dokument heißt es, dass Russen jetzt in Warschau ein amerikanisches Visum beantragen können.
https://lenta.ru/news/2021/10/23/bezdomnaya/


:haha:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Jetzt wird mir klar, warum der eine oder andere der Meinung ist, dass einige Themen wie Klimapolitik, Gleichstellung usw. von einer "politisch eher linksen" Minderheit aufgezwungen wird.
Der Twitter-Algorithmus verstärkt die Sichtbarkeit der "politisch Rechten". Belegte eine unternehmenseigene Studie

"Ob durch Echokammern oder Verstärkungseffekte: Kritiker werfen Twitter vor, wohl mit zur politischen Radikalisierung beizutragen. In der aktuellen Studie räumt Twitter nun selbst ein, dass es auf der Plattform offenbar zu unerwünschten Verstärkungseffekten kommt. Denn der Algorithmus, der die Sortierung der Timeline übernimmt, pusht demnach Tweets rechter Politiker stärker als jene von Linken. Ebenso verstärkt er eher Nachrichten rechtsgerichteter Medien mehr als jene linker Nachrichtenquellen."

 

Damien

Ultra-Poster
Leben auf Pump

Die USA haben ein gewaltiges Haushaltsdefizit von 2.8 Billionen Dollar

1635073213359.png

Washington (dpa) - Das Haushaltsdefizit der US-Regierung im Fiskaljahr 2021 ist im Vergleich zum Vorjahr leicht um 360 Milliarden US-Dollar auf 2,77 Billionen Dollar gefallen.

Der Fehlbetrag von Oktober 2020 bis einschließlich September 2021 entsprach damit 12,4 Prozent der US-Wirtschaftsleistung, wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte. Im Haushaltsjahr 2020 hatte das Defizit wegen der Konjunkturpakete, um die Corona-Krise zu stemmen, noch bei rund 3,13 Billionen Dollar oder 15 Prozent der Wirtschaftsleistung gelegen.

Angesichts der guten konjunkturellen Entwicklung in den USA in diesem Jahr fiel das Haushaltsdefizit fast 900 Milliarden geringer aus als noch im Mai angenommen, wie das Ministerium erklärte.

US-Wirtschaft sei "weiterhin anfällig"

Die Zahlen zeigten, dass Präsident Joe Bidens Wirtschaftspolitik erfolgreich sei, erklärte Finanzministerin Janet Yellen. Sie warnte allerdings, dass für eine vollständige Erholung von der Corona-Krise weitere Unterstützung nötig sei. Der Kongress müsse die von Biden vorgeschlagenen Investitionspakete für die Modernisierung der Infrastruktur und eine Ausweitung der Sozialleistungen beschließen. "Obwohl die wirtschaftliche Erholung des Landes stärker ist als jene anderer reicher Länder, ist sie weiterhin anfällig", warnte sie.

Bidens jüngster Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2022, das im Oktober begann, geht von einem Defizit von 1,66 Billionen Dollar oder 6,8 Prozent der Wirtschaftsleistung aus.




SCHULDENBERGE​

Die United States of Staatsverschuldung​


Die Staatsverschuldung der USA beläuft sich auf bald 25.000.000.000.000 Euro (25 Billionen Euro bzw. 28,4 Billionen US-Dollar). Damit ist die aktuell gültige Schuldenobergrenze fast erreicht. Nur wenn das Limit angehoben wird, darf der Staat sich weiteres Geld leihen. Aktuell blockieren die Republikaner im US-Senat eine Erhöhung. Sollte es bis Freitag nicht zu einer Budget-Einigung kommen, wäre ein Government Shutdown - also die weitgehende Stilllegung der öffentlichen Verwaltung - die Folge. Wie gewaltig der US-Schuldenberg ist, zeigt der direkte Vergleich mit der Europäischen Union. Die Gesamtschulden ihrer 27 Mitglieder bezifferten sich im März 2021 auf 12,4 Billionen Euro - davon steuert Deutschland 2,4 Billionen Euro bei. Das entspricht etwas mehr als der Hälfte der US-Staatsverschuldung zu diesem Zeitpunkt.

1635073641262.png

 

Alphawolf

Top-Poster
Das US-Außenministerium stuft Russen als "obdachlose Nationalitäten" ein
Russen, die ein amerikanisches Visum beantragen möchten, fallen in die Kategorie "Homeless Nationalities". Dies geht aus Daten hervor, die auf der Website des US-Außenministeriums veröffentlicht wurden.

Darin wird klargestellt, dass „obdachlose“ Antragsteller auch Bürger von Ländern umfassen, in denen die USA keine konsularische Vertretung haben oder deren politische Lage als so instabil gilt, dass diplomatische Vertretungen die Visumanträge ihrer Bürger nicht prüfen können. In diesem Zusammenhang werden solche Antragsteller dem Konsulat eines oder mehrerer Nachbarländer zugewiesen.

Insgesamt umfasst diese Liste 10 Ländern Venezuela, Jemen, Iran, Kuba, Libyen, Syrien, Somalia, Südsudan und Eritrea. In dem Dokument heißt es, dass Russen jetzt in Warschau ein amerikanisches Visum beantragen können.
https://lenta.ru/news/2021/10/23/bezdomnaya/


:haha:

LOL Das sind schon demütigende Campagnen der Amerikaner für alle Stirnbieter. Sofern man nicht in ihrem Fahrwasser schwimmt, endet das auf dem internationalen Parkett nicht gut.
 
Oben