Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Vorfahren der Türken und Osmanen die Rum-Seldschuken sahen sich als Griechen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sonne-2012

Top-Poster
Hier, für dich:


  • Aus türkischer Sicht werden die Karamanlı überwiegend als türkischstämmige Oghusen betrachtet, die durch ihre Nähe zu den Byzantinern zum Christentum konvertierten und ursprünglich, wie die Seldschuken, neben dem Türkischen auch die persische Sprache beherrschten. Die heute noch in der Türkei lebenden Karamanlı unterstützen diese Abstammungstheorie, da sie sich als Nachfahren der Seldschuken fühlen. Nach 1000 n.Chr., in Zeiten des Byzantinischen Reiches, wanderten die Vorfahren der Karamanlı in ihre neue Heimat Anatolien ein. Hier nahmen sie unter dem Einfluss der Griechen den christlichen Glauben an. Sie wurden von den muslimischen Türken akzeptiert und bei ihrer Glaubensausübung respektiert. Die Griechen hatten im Osmanischen Reich ihre Autonomie, die ihnen kulturelle und religiöse Freiheit garantierte. Die Karamanlı machten ebenfalls von dieser Glaubensfreiheit Gebrauch.


  • Aus griechischer Sicht werden die Karamanlı als Griechen betrachtet, die türkisiert worden sind, aber ihren griechisch-orthodoxen Glauben beibehalten haben. Dass es zur Verschmelzung der genannten Volksgruppen mit Menschen griechischer Abstammung kam, ist durchaus möglich.

Karamanl


Ja die griechsiche Sicht ist die richtige, das habe ich auch unter Verwendung unabhängiger Quellen bestätigt.

leavlevant18.jpg
 
K

Kejo

Guest
Sonne-2012 schrieb:
Eine kurze Aufstellung:

Albanien = die griechsiche Minderheit sind ethnisch Griechen
Türkei = die muslimischen Pontier sind ethnisch Griechen (auch wenn einige nur türksich sprechen)
Süditalien = es gibt Italiener die von den Griechen abstammen, auch wenn sie sich nicht als solche betrachten
Georgien und Russland = meistens sind es Pontier die dort hin im 15 und 20 Jahrhundert geflüchtet sind
usw.

Aha. Über 100 Millionen slawische Russen sind insgeheim also Griechen. Bei dir läuft auch was schief.
 

Sonne-2012

Top-Poster
Eine kurze Aufstellung:

Albanien = die griechsiche Minderheit sind ethnisch Griechen
Türkei = die muslimischen Pontier sind ethnisch Griechen (auch wenn einige nur türksich sprechen)
Süditalien = es gibt Italiener die von den Griechen abstammen, auch wenn sie sich nicht als solche betrachten
Georgien und Russland = meistens sind es Pontier die dort hin im 15 und 20 Jahrhundert geflüchtet sind
usw.





Die Kenntnis und den Gebrauch der griechischen Sprache und die Selbstidentifikation sind hier das Kriterium. Und nicht ob DU sie als Griechen siehst oder nicht.

Heraclius[/QUOTE]

Nicht ich, die Geschichte sieht die als Griechen, hast du überhaupt ein Geschichtsbuch in der Hand gehabt? Du kannst es glauben oder nicht, ist mir egal.

Ich muss dich nicht überzeugen.
 
G

Gast3013

Guest
Merkst Du eigentlich noch etwas?

Ja, dass einer wie du nicht damit klar kommt dass seine Vorfahren unter anderem Griechen, Armenier oder Kurden sind.

Harput schrieb:
Ernsthaft, jetzt. Die letzten 5 Seiten hätten wir uns sparen können, wenn Du der gleichen Auffassung wie er bist, aber das warst bis vor wenigen Sekunden nicht, Herr "Wendehals".

Unabhängig davon dass du das Thema "Karamanliden" in den Raum geworfen hast, war ich immer der Auffassung dass es sich bei den Ansässigen Karamanliden vor dem Bevölkerungsaustausch um türkisierte Griechen handelte d.h.: einst waren sie Griechen, assimilierten sich in Folge aber zu Türken, behielten aber die christliche Religion und griechische Schriftsprache.

Jedenfalls sind die Karamanliden in Griechenland Griechen und die in der Türkei mit 99% Wahrscheinlichkeit Türken. Ganz anders im Vergleich zu den Pontiern in der Türkei, die sich heute noch als Griechen (Pontier) sehen! ;)
 

Sonne-2012

Top-Poster
Dann soll er das auch so schreiben und vielleicht erwähnen, dass die Mehrzahl dieser Griechen wieder weg ist.

Habe ich doch lieber Harput:

Georgien und Russland = meistens sind es Pontier die dort hin im 15 und 20 Jahrhundert geflüchtet sind

Das heißt in Georgien und Russland sind die meisten die sich als ethnisch Griechen betrachten Pontier.
 

HNA

Gesperrt
Habe ich doch lieber Harput:

Georgien und Russland = meistens sind es Pontier die dort hin im 15 und 20 Jahrhundert geflüchtet sind

Das heißt in Georgien und Russland sind die meisten die sich als ethnisch Griechen betrachten Pontier.
dir schien heute wohl die sonne zu sehr auf dein Gehirn.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben