Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Asien einigt sich auf die größte Freihandelszone der Welt

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Nie, nie, nie im Rest meines Lebens möchte ich so einem "pumpenden" Markt angehören! Strom/energieverschwendung ende nie und ohne Wert, Leute laufen nur mit Handys in der Hand herum (wahrscheinlich checken diese Zombies auch noch bei ihrem jährlichen Sex ihren asocial-media-account), Fetzenhändler mit Polyesterkleidung, Essen auf der Straße und über Allem trohnt das M von McDonalds.
Für mich ist das alles sehr abstoßend.
Hallo:) Na gut, was Strom- und Energieverschwendung, Emissionen anbelangt, da braucht "der Westen" nun wirklich nicht mit dem Finger zeigen. Die Chinesen haben in ihren Industriezentren mittlerweile selbst gemerkt, dass schrecklicher Smog usw. schädlich ist. Deswegen haben sie auch freiwillig, unfreiwillig viel in Forschung und Entwicklung "grüner Technologien" gesteckt.

Und neben Umweltstandards. Auch die Ansprüche an Sozialstandards, Produktsicherheit usw. werden stetig steigen. Allein schon um des sozialen Friedens willen.

Aber wie gesagt: Der Westen hat Jahrhunderte übelst Emissionen in die Luft gepumpt. Aber wehe die Chinesen und andere wollen (ganz natürlich) auch in ihrem Lebensstandard aufholen. Wenn du das nimmst, was pro Kopf in entwickelten Industrieländern immer noch an Energie, Plastik etwa verbraucht wird, was etwa auch an Lebensmitteln verschwendet wird. Und dann vergleichen.
 

Albokings24

Cool Daddy
Hallo:) Na gut, was Strom- und Energieverschwendung, Emissionen anbelangt, da braucht "der Westen" nun wirklich nicht mit dem Finger zeigen. Die Chinesen haben in ihren Industriezentren mittlerweile selbst gemerkt, dass schrecklicher Smog usw. schädlich ist. Deswegen haben sie auch freiwillig, unfreiwillig viel in Forschung und Entwicklung "grüner Technologien" gesteckt.

Und neben Umweltstandards. Auch die Ansprüche an Sozialstandards, Produktsicherheit usw. werden stetig steigen. Allein schon um des sozialen Friedens willen.

Aber wie gesagt: Der Westen hat Jahrhunderte übelst Emissionen in die Luft gepumpt. Aber wehe die Chinesen und andere wollen (ganz natürlich) auch in ihrem Lebensstandard aufholen. Wenn du das nimmst, was pro Kopf in entwickelten Industrieländern immer noch an Energie, Plastik etwa verbraucht wird, was etwa auch an Lebensmitteln verschwendet wird. Und dann vergleichen.
Ja genau so ist es, damals im Jahre 1628 als BASF, BOSCH und BMW Massenhaft Emissionen in die Luft gepumpt haben.
 

Albokings24

Cool Daddy
Äh, allein die ganzen Emissionen an Kohle usw. seit der Industrialisierung und auch fortschreitenden privaten Energiebedarfs??! Denk mal bissl nach.
Wenn ich so nachdenke hat die Industrialisierung im Jahr 1800 angefangen und das mit Wasserkraft und Windkraft also Null Emissionen, ab 1900 begann die Massenfertigung langsam an. Industrialisierung wo man in Europa die Luft so verschmutze fing erst 1930. Also vor 90 Jahren und keine Jahrhunderte.

China hat eine Industrialisierung ab 1950 also 20 Jahre später und das bis heute ohne Umwelt Standards.
 

Lilith

une vache folle
Teammitglied
Land
Russia
Wenn ich so nachdenke hat die Industrialisierung im Jahr 1800 angefangen und das mit Wasserkraft und Windkraft also Null Emissionen, ab 1900 begann die Massenfertigung langsam an. Industrialisierung wo man in Europa die Luft so verschmutze fing erst 1930. Also vor 90 Jahren und keine Jahrhunderte.

China hat eine Industrialisierung ab 1950 also 20 Jahre später und das bis heute ohne Umwelt Standards.
Das "Kohlezeitalter" begann mit der ersten Industriellen Revolution. Wann ging die los? Ca. 1750. Und genau zu dieser Zeit bis weit ins 19. Jahrhundert hast du da auch eine Bevölkerungsexplosion zu verzeichnen.

Die zweite Industrielle Revolution warf die Zeit der Elektrifizierung. Ausgehendes 19. Jh. bis Erster Weltkrieg. Allein in diesen gut 20 Jahren hat sich der Primärenergieverbrauch mehr als verdoppelt. Wo?

In China ging die richtige Industrialisierung erst mit den 80ern los. Und dass es dort keine Umweltstandards gibt, stimmt einfach nicht. Mal wirklich von seinem hohen Ross herunter kommen.

Nur auf die Schnelle:

 

Jezersko

Vino
Äh, allein die ganzen Emissionen an Kohle usw. seit der Industrialisierung und auch fortschreitenden privaten Energiebedarfs??! Denk mal bissl nach.
Einigen wir uns auf 150 Jahre Hochindustrialisierung in Europa und massiv steigender privater Energieverbrauch seit 50 Jahren. In Asien, insbesondere China dauerte es nicht ganz so lange, derartige Umweltzerstörungen wie dort gab es in Europa aber nur punktuell (Ruhrgebiet, Südpolen, Linz und einige tschechische Städte). Und selbst diese wurden seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts nicht mehr kommentarlos akzeptiert. Heute kannst du in Europa ohne Umweltverträglichkeitsprüfung nicht einmal mehr ein Buswartehäuschen errichten, wenn dort eine seltene Grubenkäfer-Population festgestellt wird.

Was den Energieverbrauch angeht, liegt China meilenweit vor allen Anderen Ländern dieser Welt an der Spitze (obwohl es riesige Regionen und Millionen minderversorgte Menschen gibt). Dazu konzentriert sich der Wahnsinnsverbrauch auf die Millionenstädte. Nicht zuletzt auch aus den Gründen, wie im oben gezeigten Video.
In der Europäischen Union sank übrigens der Primärenergieverbrauch om Zeitraum 2006 bis 2016 um über 10%. Und es geht weiter in diese Richtung. Dazu kommt eine immer stärkere ökologisierung des Energiemix in Europa.
 

Jezersko

Vino
Das "Kohlezeitalter" begann mit der ersten Industriellen Revolution. Wann ging die los? Ca. 1750. Und genau zu dieser Zeit bis weit ins 19. Jahrhundert hast du da auch eine Bevölkerungsexplosion zu verzeichnen.

Die zweite Industrielle Revolution warf die Zeit der Elektrifizierung. Ausgehendes 19. Jh. bis Erster Weltkrieg. Allein in diesen gut 20 Jahren hat sich der Primärenergieverbrauch mehr als verdoppelt. Wo?

In China ging die richtige Industrialisierung erst mit den 80ern los. Und dass es dort keine Umweltstandards gibt, stimmt einfach nicht. Mal wirklich von seinem hohen Ross herunter kommen.

Nur auf die Schnelle:

Ich denke, wir brauchen weder die Industrie-, Umwelt- und Energiepolitik Europas noch jene Chinas verteidigen. Und das Killerargument mit dem "hohen Ross" ist ohnehin nicht angebracht.
 

Albokings24

Cool Daddy
Ich verstehe nicht wieso Lilith auf Tot und verderben China so verteidigt.

Wieso ?

Schauen wir das mit dem Aspekt Umweltverschmutzer "Flugzeug" an.

China hat die meisten Passagier Flugzeuge auf der Welt, also der grösste Verschmutzer als Europa und USA zusammen, Russland ausgeschlossen da deren Flugzeuge nicht abstürzt sicher sind.
 
Oben