Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Coronavirus: Das grauen kommt immer näher

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Auf Grund von Corona-Regeln oder auch keine Regeln oder wie auch immer in Österreich, ein Schuldirektor wendet sich an den Gesundheitsminister

1610596234418.png
 

Lubenica

Ultra-Poster
 

Tyler

Top-Poster
Na dann wartet mal bis so ein Bundeshirni die FFP3 Masken empfiehlt, weil die FFP2 auch nicht wirklich Fortschritte bringen. Der nächste Schritt (könnte sich bis Ostern ausgehen) sind dann Vollmasken. Also diese Dinger mit den Glasscheiben und den Schraubfiltern.

Ich habe seit Jahren schon die FFP2 Masken in der Werkstatt liegen. Ich verwende sie immer wieder für bestimmte Schleifarbeiten. Sind von 3M (Aura 9322+SV) und haben ein Ausatemventil.
Sie sind ganz komfortabel, vor allem laufen die Brillen nicht an. Die letzten Kartons habe ich vor zwei Jahren gekauft. Damals waren sie nicht so teuer, aber ich glaube 25 € für 10 Stk habe ich auch bezahlt.

Es muss einem aber schon bewusst sein: Das sind WIRKLICH Einwegmasken!!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die 10 Stunden oder noch länger tragen kann. Fasst man solche Masken auf der Filterfläche an, oder verwendet sie gar ein 2. Mal, war die Nutzung solcher Masken völlig umsonst. An der Außenseite haften dann die Viren konzentriert an, falls man in einer Virenbelasteten Umgebung unterwegs war.
Ich halte diese Masken für hochgradig gefährlich, wenn man den Nutzern nicht erklärt, wie man damit umgehen muss. Wer sich noch erinnern kann, weiss ja wie man vor fast einem Jahr das mit dem "Mund-Nasen-Schutz" erklärt hat - und was daraus geworden ist.

Diese Stofffetzen vorm Gesicht haben eine gewisse Wirkung um das Ausschleudern von Tröpfchen stark zu reduzieren. Das ist auch OK. Aber ich werde mit Sicherheit keine FFP2 Masken im Alltag tragen. Wenn man es bei bestimmten Situationen vorschreiben will (z.B. öffentlicher Verkehr oder in Geschäften), dann mache ich das nicht und bleibe zu Hause. Einkaufen dann eben nur mehr online bei Amazon.

Noch was von 3M:
Dichtsitztest
1. Bedecken Sie die Maske mit beiden Händen, ohne dabei ihren Sitz zu verändern.
2. (a) Masken OHNE Ventil – ATMEN Sie kräftig AUS. (b) Masken MIT Ventil – ATMEN Sie kräftig EIN.
3. Undichtigkeiten im Nasenbereich müssen durch erneutes Anpassen des Nasenbügels beseitigt werden. Wiederholen Sie anschließend die Überprüfung des Dichtsitzes.
4. Undichtigkeiten an den Rändern der Atemschutzmaske müssen durch Überprüfung und Anpassung des Sitzes der Bänder beseitigt werden.
Wiederholen Sie anschließend die Überprüfung des Dichtsitzes. Wenn Sie KEINEN richtigen Dichtsitz erreichen können, betreten Sie NICHT den Gefahrenbereich.
Informieren Sie ihren Vorgesetzten!


Und das erkläre man bitte den Menschen.
Gegen Corona natürlich nur die ohne Ventil.
 
Oben