Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Coronavirus: Das grauen kommt immer näher

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Diese Zahl dient offenbar hauptsächlich der Hysterieerzeugung, der Großteil davon war dem Tod nahe und wäre in den nächsten Wochen oder Monaten auch ohne Covid gestorben. Das einzige was halbwegs Aussagekraft hat ist die Übersterblichkeit, aber das wird in der Öffentlichkeit weit weniger diskutiert und wahrgenommen.
Ja, seit wann bist du unter die Corona-Skeptiker gegangen? Auch im ARD-Artikel wird darauf hingewiesen, dass es kaum Grippefälle und dadurch auch die Übersterblichkeit in einigen Ländern nicht so ausfällt. Natürlich betrifft es vor allem ältere Leute und Personen mit Immunschwäche.
Woher nimmst du eigentlich die Frechheit zu behaupten, dass der Großteil dem Tode nahe gewesen wäre. Meine Schwiegermutter wird im Februar 90, mein Vater war 90, wären Beide an Covid erkrankt noch vor der Impfung, dann wären sie gestorben.
Wir hatten bedauerlicherweise vor ein paar Tagen einen Todesfall in der Familie (meiner Frau), leider nicht geimpft.

"Die Forscher gehen davon aus, dass dies durch die Abstands- und Hygieneregeln zustande kam, was die Todesfälle durch andere Infektionskrankheiten wie etwa Grippe reduzierte. Auch für Deutschland nehmen sie an, dass in den Wintermonaten vergleichsweise wenig Menschen an herkömmlichen Atemwegserkrankungen gestorben sind."
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Übersterblichkeit in EU im Juni um 6% gestiegen.
Und bevor es noch Impfungen gab, also im November 2020

"Der Höhepunkt der Coronavirus-Krise ließ im vergangenen Herbst auch die Anzahl der Todesfälle in die Höhe schießen. Im November verzeichneten die EU-Staaten ein Plus von 40 Prozent – Österreich wies hier einen Anstieg von 47 Prozent auf."

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Wie viele Menschen sterben an Corona und wie viele mit?
"Die Zahl der Covid-Toten, die das Robert Koch-Institut erfasst, umfasst:


  • Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden
  • Menschen, bei denen der Tod klar in einem Zusammenhang mit der Infektion steht"

"Die Deutschen Gesellschaft für Pathologie hat Untersuchungen an 154 Verstorbenen durchgeführt, die zuvor an Covid-19 erkrankt waren. Sie zeigt:

  • 86 Prozent der Todesfälle sind wesentlich oder alleinig auf die direkten Folgen der Infektion zurückzuführen
  • Häufigste Ursache waren Schäden am Lungengewebe (37 Prozent), auch mit zusätzlichen Folgen für die Bronchien (15 Prozent)
  • Wichtige Organbefunde waren Mikrothromben (20 Prozent) und Thrombosen (19 Prozent)
  • Häufigste Vorerkrankungen waren kardiovaskuläre Probleme (43 Prozent) und Lungenerkrankungen (16 Prozent)"

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Betrug, Faschismus und Versklavung: kroatischer Priester attackiert Gesundheitsminister.

"Unter den zahlreichen Protestierenden war auch ein katholischer Priester, der den Gesundheitsminister des Landes, Vili Beroš verbal attackierte und ihm vorwarf, ein Verräter zu sein.

„Ich bin Pater Zdravko Knežević, ich bin in meinem eigenen Namen gekommen. Von Anfang an habe ich diesen Betrug und Faschismus verfolgt. Die Leute werden zu Idioten gemacht. Ich kann nicht mehr schweigen“, so der Geistliche gegenüber dem kroatischen Medium „Index“. Knežević fügte hinzu, dass die gesamte Pandemie mit dem Ziel erfunden sei, die Menschheit zu versklaven."


Ähnlichkeiten mit Usern wären rein zufällig und ungewollt
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
In Österreich betrifft jede fünfte Neuinfektion 6 - 14-jährige.

"Jede fünfte in der vergangenen Woche nachgewiesene Coronavirus-Infektion hat ein Kind im Alter zwischen sechs und 14 Jahren betroffen. Das zeigt die aktuelle Auswertung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES).
Laut dieser waren von den insgesamt 12.668 zwischen 27. September und 3. Oktober behördlich bestätigten Infektionen 2.530 – exakt 20 Prozent – dieser Altersgruppe zurechenbar."

 
FA6aUfkWEAIjYDT
 

BlackJack

Jackass of the Week
Ja, seit wann bist du unter die Corona-Skeptiker gegangen? Auch im ARD-Artikel wird darauf hingewiesen, dass es kaum Grippefälle und dadurch auch die Übersterblichkeit in einigen Ländern nicht so ausfällt. Natürlich betrifft es vor allem ältere Leute und Personen mit Immunschwäche.
Woher nimmst du eigentlich die Frechheit zu behaupten, dass der Großteil dem Tode nahe gewesen wäre. Meine Schwiegermutter wird im Februar 90, mein Vater war 90, wären Beide an Covid erkrankt noch vor der Impfung, dann wären sie gestorben.
Wir hatten bedauerlicherweise vor ein paar Tagen einen Todesfall in der Familie (meiner Frau), leider nicht geimpft.

"Die Forscher gehen davon aus, dass dies durch die Abstands- und Hygieneregeln zustande kam, was die Todesfälle durch andere Infektionskrankheiten wie etwa Grippe reduzierte. Auch für Deutschland nehmen sie an, dass in den Wintermonaten vergleichsweise wenig Menschen an herkömmlichen Atemwegserkrankungen gestorben sind."

Das ist keine Skepsis sondern Tatasache: das Problem ist, dass es hauptsächlich wischi-waschi-Kriterien gibt wer als Corona-Toter eingestuft wird, diese Entscheidung trifft nicht das RKI sondern die Gesundheitsämter auf der Grundlage der Todesbescheinigung der Ärzte :veles:

1633454194704.png
 

Anhänge

  • 1633452983405.png
    1633452983405.png
    17,4 KB · Aufrufe: 1
  • 1633453055682.png
    1633453055682.png
    43,2 KB · Aufrufe: 1

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Das ist keine Skepsis sondern Tatasache: das Problem ist, dass es hauptsächlich wischi-waschi-Kriterien gibt wer als Corona-Toter eingestuft wird, diese Entscheidung trifft nicht das RKI sondern die Gesundheitsämter auf der Grundlage der Todesbescheinigung der Ärzte :veles:

Anhang anzeigen 119548
Trotzdem hast du dich vollkommen disqualifiziert mit deiner widerlichen Aussage, dass die Leute in den nächsten Wochen, Monaten auch ohne Covid gestorben wären. Wie erwähnt, wären vielleicht ohne Impfung meine Schwiegermutter oder mein Vater gestorben, man weiß es nicht und die Tante meiner Frau ist daran gestorben, leider keine Impfung und die war zwar auch schon alt, aber auch noch sehr rüstig. Du bist natürlich ein großartiger Mediziner blendest auch die Erklärung mit der Übersterblichkeit aus. In Deutschland ist diese nicht so hoch ausgefallen, aber in anderen Länden schon.
Auch diesen Beitrag übersiehst du geflissentlich
"Die Deutschen Gesellschaft für Pathologie hat Untersuchungen an 154 Verstorbenen durchgeführt, die zuvor an Covid-19 erkrankt waren. Sie zeigt:

  • 86 Prozent der Todesfälle sind wesentlich oder alleinig auf die direkten Folgen der Infektion zurückzuführen
  • Häufigste Ursache waren Schäden am Lungengewebe (37 Prozent), auch mit zusätzlichen Folgen für die Bronchien (15 Prozent)
  • Wichtige Organbefunde waren Mikrothromben (20 Prozent) und Thrombosen (19 Prozent)
  • Häufigste Vorerkrankungen waren kardiovaskuläre Probleme (43 Prozent) und Lungenerkrankungen (16 Prozent)"
Und auch diesen, wo die Übersterblichkeit in der EU bei 40% lag, in Österreich sogar bei 47%
Übersterblichkeit in EU im Juni um 6% gestiegen.
Und bevor es noch Impfungen gab, also im November 2020

"Der Höhepunkt der Coronavirus-Krise ließ im vergangenen Herbst auch die Anzahl der Todesfälle in die Höhe schießen. Im November verzeichneten die EU-Staaten ein Plus von 40 Prozent – Österreich wies hier einen Anstieg von 47 Prozent auf."

 
Oben