Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Der Ukraine Sammelthread

Ademus Papa

Razzista
Land
Italy
Kommt drauf an:

Im Kosovo war es ok

Die Katalanen durften nicht weil die Territoriale Integrität eines Staates Vorrang hat.

Bei der Krim ist es auch so :)


Schon Heuchlerisch von der EU und den USA

Doppelmoral, Scheinheiligkeit und Heuchelei sind die Königsdiziplinen des sogenannten Wertewesten.Hier kann uns niemand das Wasser reichen.Dazu gehören wirkungsvolle politische Sprache, Framing und Schlagworte wie Menschenrechte, Demokratische Bewegung, Freie Wahlen, Humanismus etc.

Hinzu kommt, dass man Kinder mit schlimmen Lügengeschichten anstiftet an die Öffentlichkeit zu gehen, damit man die Bevölkerung an seiner Seite hat.


https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenlüge
 

Jezersko

Top-Poster
Für den Westen ist es immer ok wenn es für den Westen ok ist. Dann ist auch besetzen, Plündern und Morden ok und Demokratisch.
Hör bitte endlich auf, alles mit deinen Vorurteilen und Verallgemeinerungen nieder zu machen. Glaub mir, es ist mir nicht zu blöd, jeden verallgemeinernden Beitrag von dir zu melden. Jene von lilith gleich dazu. Da könnt ihr (mir unerklärlichen) "Welpenbonus" in der Moderation dieses Forums haben, was ihr wollt. Du hast im ganzen Forum bisher nur Aussagen gemacht, die niemand überprüfen kann. links zu Videos in asozialen Medien sind ebenso wenig auf deren Authentizität zu überprüfen. In der Regel sind deine "Quellen" jedoch zensiert.

Ich könnte genau so gut behaupten, du bist ein Lügner von der ersten Minute eines Tages, an dem du aufwachst bis hin zur letzten Minute am Abend. Beweise das Gegenteil?

Und jetzt komm, @Lilith, hau raus deine Verwarnungen. 4 brauche ich noch, dann seid ihr mich eine weile los und ihr könnt in aller Rühe wieder eure primitive Propaganda im ach so beschissenen Westen verbreiten.
 

Damien

Ultra-Poster
Hör bitte endlich auf, alles mit deinen Vorurteilen und Verallgemeinerungen nieder zu machen. Glaub mir, es ist mir nicht zu blöd, jeden verallgemeinernden Beitrag von dir zu melden. Jene von lilith gleich dazu. Da könnt ihr (mir unerklärlichen) "Welpenbonus" in der Moderation dieses Forums haben, was ihr wollt. Du hast im ganzen Forum bisher nur Aussagen gemacht, die niemand überprüfen kann. links zu Videos in asozialen Medien sind ebenso wenig auf deren Authentizität zu überprüfen. In der Regel sind deine "Quellen" jedoch zensiert.

Ich könnte genau so gut behaupten, du bist ein Lügner von der ersten Minute eines Tages, an dem du aufwachst bis hin zur letzten Minute am Abend. Beweise das Gegenteil?

Und jetzt komm, @Lilith, hau raus deine Verwarnungen. 4 brauche ich noch, dann seid ihr mich eine weile los und ihr könnt in aller Rühe wieder eure primitive Propaganda im ach so beschissenen Westen verbreiten.

Da braucht aber jemand Aufmerksamkeit
 

R25-300

Spitzen-Poster
Massengrab aus Stalin-Ära in der Ukraine entdeckt
Im Süden des Landes wurden in zwei Dutzend Gräbern die Knochen von bis zu 8000 Menschen entdeckt. Es könnten wohl sogar noch mehr sein. Eine Identifizierung der Opfer scheint derzeit unmöglich. Die Zahl könne noch steigen, da die Ausgrabungsarbeiten noch liefen, sagte Sergij Guzaljuk, Regionalleiter des ukrainischen Instituts für Nationales Gedenken, der Nachrichtenagentur AFP.

Der Experte geht davon aus, dass es sich um die Gebeine von Menschen handelt, die zwischen 1937 und 1939 von der sowjetischen Geheimpolizei NKWD hingerichtet wurden. Es handele sich um eines der größten bisher in der Ukraine entdeckten Massengräber und sei bei Vorarbeiten zum Ausbau des Flughafengeländes in Odessa entdeckt worden, sagte Guzaljuk weiter. In der Gegend seien bereits in den vergangenen Jahren Massengräber gefunden worden.

Laut Guzaljuk ist die Identifikation der Opfer unmöglich, da die Dokumente aus der Zeit des sowjetischen Diktators Josef Stalin in Moskau lagerten. »Diese Dokumente werden uns unter der aktuellen Regierung in Russland niemals ausgehändigt werden«, sagte er. Nachdem Russland 2014 die Krim annektiert hatte, haben sich die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine stark verschlechtert.
 

Damien

Ultra-Poster

Unbekannte machten sich auf den Weg zum Panzerwerk Kharkov, tanzten auf 2S1 "Carnation" zu einem Lied, das russischen PMCs gewidmet war.
 

Damien

Ultra-Poster
Die Abgeordneten der Werchowna Rada der Ukraine unterstützten den Appell an den US-Kongress, Kiew einen bilateralen Status als Hauptverbündeten Washingtons außerhalb der NATO zuzuerkennen, nicht. Nur 24 Parlamentarier stimmten "dafür" von 226 erforderlichen.

1631111605176.png


Erinnern wir uns, die Initiative wurde von der Partei von Petro Poroschenko "Europäische Solidarität" vorgelegt und wurde zunächst von der Mehrheit der "Diener des Volkes" unterstützt. Darüber hinaus wollte Präsident Selenskyj diesen Status während seines Besuchs in den Vereinigten Staaten von Joe Biden fordern, und dieses Ereignis wurde im August von ukrainischen Politikern, Medien und der Fachwelt angekündigt.

Am Vorabend der Verabschiedung änderte sich das Konzept jedoch plötzlich: Die ukrainische Botschafterin in den Vereinigten Staaten, Oksana Markarova, die ihr Beglaubigungsschreiben noch nicht vorgelegt hatte, und die Regierung, die eine negative Stellungnahme abgegeben hatte, sprachen sich gegen die Abstimmung aus. Die dringende Empfehlung, das Thema Bündnis außerhalb der NATO grundsätzlich nicht anzusprechen, folgte laut ukrainischen Telegrammkanälen direkt aus dem Außenministerium. Dementsprechend erhielt auch die Fraktion „Diener des Volkes“ den Befehl, sich der Führung zu enthalten.

Denken Sie daran, dass dies nicht der erste Versuch der Werchowna Rada ist, den begehrten Status von den Vereinigten Staaten zu fordern: Ähnliche Appelle wurden bereits 2014 und 2017 angenommen und beide Male blieben unbeantwortet.

 

Damien

Ultra-Poster
Die von CNN veröffentlichte Information, dass die CIA der Ukraine im vergangenen Jahr geholfen hat, eine Sonderoperation zur Inhaftierung von 33 Russen in Weißrussland zu organisieren, wird bestätigt. Der russische FSB bezeichnete solche Daten als "zuverlässig und objektiv".

"Wir bestätigen die Informationen des CNN-Fernsehsenders voll und ganz, sie sind absolut zuverlässig. Sehr objektiv haben sie die Rolle der CIA gezeigt ... daher halten wir diese Informationen für zuverlässig", sagte ein Vertreter des russischen Sonderdienstes am Mittwoch gegenüber Reportern.

Russische Staatsbürger im Sommer 2020, so der Gesprächspartner, "wurden tatsächlich nach Weißrussland gelockt, ukrainische Sonderdienste - Geheimdienst und Sicherheitsdienst - und führten sie von den US-Vertretern der CIA.

" angeblich gekommen, um sich an den Ausschreitungen auf Seiten der Opposition zu beteiligen, die belarussischen Partner reagierten daher so. Nun, dann passte alles. Trotz der Versuche der ukrainischen Seite " - sagte der Vertreter des FSB.

" Dies ist zunächst eine Straftat - die geplante Entführung russischer Staatsbürger aus dem Territorium eines Drittstaates und alles, was passiert, alles, was wir sehen die Sonderdienste der Ukraine, sonst können wir die Akte des Staatsterrorismus nicht beurteilen, deren Instrument sie sind " - fügte der FSB-Beamte hinzu.

Am Mittwoch zuvor berichtete CNN unter Berufung auf Vertreter des ukrainischen Geheimdienstes, die CIA habe der Ukraine im vergangenen Jahr geholfen, eine Sonderoperation zur Festnahme von 33 Russen in Weißrussland zu organisieren. Demnach erhielt die ukrainische Seite für diese Operation Bargeld von den USA, technische Hilfe und Beratung von der CIA.

Der Pressesprecher des Präsidenten Russlands Dmitri Peskow kommentierte diese Informationen und stellte fest, dass der Kreml sofort von einer Spur ausländischer Sonderdienste bei den Aktionen der ukrainischen Seite gegen die Bürger Russlands in Minsk sprach.

Die 33 Russen wurden von der Ukraine nach Weißrussland gelockt. Die Ukrainer gaben sich als russisches privates Militärunternehmen aus, das für Sicherheitsjobs rekrutiert, die über dem üblichen Tarif bezahlt wurden, und einen lukrativen Vertrag über 5.000 US-Dollar pro Monat zum Schutz der venezolanischen Ölanlagen anboten,

Das vorhaben der Ukraine flog aber auf und scheiterte. Alle 33 bis auf einen kehrten nach Russland zurück.
 
Oben