Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus √Ėsterreich

Jezersko

Balkaner
Das Himmler-Zitat oben ist v√∂llig √ľberzogen und zeigt wie radikalisiert FP√Ė-Fails offenbar auch ist
Auch am 30. Dezember







Anhang anzeigen 109207

Nat√ľrlich w√§re das Himmler-Zitat √ľberzogen, w√ľrde es nicht aufgrund der mehrheitlich gew√§hlten Bundesregierung in √Ėsterreich nicht geplanterma√üen genau so in die Tat umgesetzt werden.
Gibt ja offiziell den Begriff "freitesten" seitens des österreichischen Bundeskanzlers.
Unser Verfassungsgerichtshof wird dazu noch ein paar Sätze sagen.

Aber genau damit wurde ein Fass aufgemacht, welches nicht mehr zu schließen ist. Was ist das Nächste? "Freiimpfen"?

Was ist, wenn sich ein gr√∂√üerer Teil der "systemrelevanten" Arbeiterinnen und Arbeiter nicht einer verpflichtenden Impfung unterziehen wollen? Denen wird sofort die K√ľndigung angedroht. (√úbrigens auch meiner Frau).

So schnell geht das in √Ėsterreich: Noch kurz vor Weihnachten wurde f√ľr einen (Massen-)Test eine kleine Belohnung angeboten. Wenige Tage sp√§ter war das Motto: Wer nicht testen geht, darf zu Weihnachten bei sonstiger Strafe seine Angeh√∂rigen nicht treffen! Silvester sowieso. Gn√§digerweise darf genau eine (1!) Person zu Besuch kommen. Nat√ľrlich nur bis 20:00 Uhr.
Ich f√ľhlte mich wieder wie 15 und hatte so ein Schulinternat-Feeling...

So, und was ist jetzt mit den Krankenpflegern, √Ąrzten und Handelsangestellten? Vor ein paar Wochen noch "Helden", aber wehe sie lassen sich nicht impfen! Sofort sind sie Volksgef√§hreder und nat√ľrlich ihren Job los - wenn es nach der √ĖVP und dessen Kanzler geht.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Nat√ľrlich w√§re das Himmler-Zitat √ľberzogen, w√ľrde es nicht aufgrund der mehrheitlich gew√§hlten Bundesregierung in √Ėsterreich nicht geplanterma√üen genau so in die Tat umgesetzt werden.
Gibt ja offiziell den Begriff "freitesten" seitens des österreichischen Bundeskanzlers.
Unser Verfassungsgerichtshof wird dazu noch ein paar Sätze sagen.

Aber genau damit wurde ein Fass aufgemacht, welches nicht mehr zu schließen ist. Was ist das Nächste? "Freiimpfen"?

Was ist, wenn sich ein gr√∂√üerer Teil der "systemrelevanten" Arbeiterinnen und Arbeiter nicht einer verpflichtenden Impfung unterziehen wollen? Denen wird sofort die K√ľndigung angedroht. (√úbrigens auch meiner Frau).

So schnell geht das in √Ėsterreich: Noch kurz vor Weihnachten wurde f√ľr einen (Massen-)Test eine kleine Belohnung angeboten. Wenige Tage sp√§ter war das Motto: Wer nicht testen geht, darf zu Weihnachten bei sonstiger Strafe seine Angeh√∂rigen nicht treffen! Silvester sowieso. Gn√§digerweise darf genau eine (1!) Person zu Besuch kommen. Nat√ľrlich nur bis 20:00 Uhr.
Ich f√ľhlte mich wieder wie 15 und hatte so ein Schulinternat-Feeling...

So, und was ist jetzt mit den Krankenpflegern, √Ąrzten und Handelsangestellten? Vor ein paar Wochen noch "Helden", aber wehe sie lassen sich nicht impfen! Sofort sind sie Volksgef√§hreder und nat√ľrlich ihren Job los - wenn es nach der √ĖVP und dessen Kanzler geht.
Vergebene Liebesm√ľh. Auch einen eingefleischten FP√Ė-W√§hler kann man nicht vom Gegenteil √ľberzeugen.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Vielleicht hat es der eine oder andere mitbekommen, Lockdown in √Ėsterreich bis zum 24. J√§nner. Man kann auch 1 Woche fr√ľher aus dem Lockdown kommen, man muss sich "freitesten". Dazu ben√∂tigt es nat√ľrlich ein Gesetz. Und jetzt kommt, was von dieser Regierung oft kommt

Eine Begutachtungsfrist von DREI (!) Tagen inkl. Samstag & Sonntag und dann hat man nicht einmal die Technik im Griff.
√Ėsterreich ist unter Kurz und Kogler endg√ľltig zu einer sch√§bigen Posse verkommen.

1609645932579.png


Kann man dar√ľber diskutieren, nat√ľrlich gilt die Unschuldsvermutung.

1609645973336.png
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
So in etwa gehen Fake-News

Ein t√ľrkises Schmuckst√ľckerl aus dem gro√üen Handbuch f√ľr Manipulation

9. bis 12.2020:
Durchf√ľhrung einer Umfrage der WKO zum Thema "Freitesten aus der Quarant√§ne".
Ergebnis: ¬ĺ aller Unternehmer sind daf√ľr.

18.12.2020:
Ank√ľndigung von "Freitesten aus dem Lockdown".
3.1.2021:
T√ľrkiser Wirbel, dass die b√∂se Opposition sinnvolle Ma√ünahmen blockiert.
Beleg: Grafik der WKO-Umfrage, bei der die relevanten Infos abgeschnitten wurden.
[Kristina Rausch, Team Kurz, Presse und digitale Kommunikation, √ĖVP]


 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Auch FP√Ė-Fails hat dazu einen Beitrag erstellt

Wie das Team von Sebastian Kurz mit einer alten Umfrage zu einem anderen Thema das ‚ÄěFreitesten‚Äú aus dem Lockdown verkaufen will.

Die M√∂glichkeit des "Freitestens" aus dem Lockdown wurde erst 6 Tage nach Befragungsende von der Regierung verk√ľndet.

Interessant ist auch die (nicht repr√§sentative) Twitter-Umfrage von Philipp Hartig (√ĖVP), in der 75,6% von 1.480 TeilnehmerInnen sogar f√ľr eine Verl√§ngerung des Lockdowns w√§ren.
1609734157650.png

 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Ex- KLIMAZ (kleinster Innenminister aller Zeiten) Kickl startet mit einer "Kriegserkl√§rung" an seine K√ľrzlichkeit

"Mein Kampfauftrag f√ľr 2021 lautet 'Kurz muss weg'", sagte Kickl bei einer Pressekonferenz am Montag.

 
Oben