Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus dem Rest der Welt

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
UNO: Ungleichheit so groß wie seit 100 Jahren nicht mehr
Angesichts der weltweit wachsenden Armut hat die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, die reichen Länder zu mehr Entwicklungshilfe aufgefordert.

Die ärmsten 20 Prozent der Weltbevölkerung hätten mit der CoV-Pandemie die größten Einkommenseinbußen erlitten, sagte Bachelet heute zum Auftakt der Sitzung des UNO-Menschenrechtsrats in Genf. Die Ungleichheit in der Welt sei laut einer Studie so groß wie seit mehr als 100 Jahren nicht mehr.

Ärmere Länder ächzten unter großen Schuldenbergen. Entwicklungsländer müssten in diesem Jahr mehr als 300 Milliarden Dollar (rund 280 Mrd. Euro) allein dafür aufbringen, Darlehen zu bedienen; Geld, das fehle, um in ihre Entwicklung zu investieren. Zur Bewältigung der Schuldenkrise müssten neue Lösungen gefunden werden.

Sie rief reiche Länder auf, ihre Anstrengungen zu verdoppeln, um 0,7 Prozent der Wirtschaftsleistung für die internationale Zusammenarbeit bereitzustellen.

 

daritus

Top-Poster
Seit dem 14.06.22 schiebt Großbritannien Geflüchtete, die Asyl beantragen wollen, nach Ruanda ab – unabhängig davon, ob sie aus Ruanda kommen. Dafür hat die britische Regierung ein Abkommen mit Ruanda abgeschlossen. Der erste Flug soll heute Abend nach Kigali fliegen. An Bord: Geflüchtete aus dem 11 Geflüchtete aus dem Iran, Irak, Albanien und Syrien. Das Asylverfahren soll dann in Ruanda abgewickelt werden.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Seit dem 14.06.22 schiebt Großbritannien Geflüchtete, die Asyl beantragen wollen, nach Ruanda ab – unabhängig davon, ob sie aus Ruanda kommen. Dafür hat die britische Regierung ein Abkommen mit Ruanda abgeschlossen. Der erste Flug soll heute Abend nach Kigali fliegen. An Bord: Geflüchtete aus dem 11 Geflüchtete aus dem Iran, Irak, Albanien und Syrien. Das Asylverfahren soll dann in Ruanda abgewickelt werden.
Dafür erntet GB auch heftige Kritik. Nur so kann sich Johnson an der Macht halten. Die Abschiebungen wurden gestern abend gestoppt
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Britischer Abschiebeflug nach Ruanda gestoppt
Der erste geplante Abschiebeflug von Großbritannien nach Ruanda mit Asylsuchenden verschiedener Nationalitäten ist kurz vor der Abreise gerichtlich gestoppt worden. Das meldeten britische Medien am Abend unter Berufung auf Regierungsquellen, nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg mit einer seltenen Intervention die Pläne der britischen Regierung durchkreuzt hatte.

London hatte mit dem für den späten Dienstagabend geplanten Flug seinen umstrittenen Ruanda-Pakt einläuten wollen, mit dem die konservative Regierung weitere Schutzsuchende von der Einreise ins Vereinigte Königreich abschrecken will. Die britische Regierung kündigte aber an, an den Plänen festhalten zu wollen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Schutzsuchende, die illegal nach Großbritannien gelangt sind, unabhängig von ihrer Nationalität oder Herkunft in das ostafrikanische Land gebracht werden und dort gegen Zahlungen der britischen Regierung die Möglichkeit für einen Asylantrag erhalten. Auch wenn sie dort als Flüchtlinge anerkannt werden, soll es in keinem Fall eine Rückkehr nach Großbritannien geben.

UNO sieht gefährlichen Präzedenzfall

 

daritus

Top-Poster
und warum regen sich alle auf wenn die TR die Flüchtlinge in das gelobte Land /EU reinlassen möchte?

alles Heuchler!!!!! dich eingeschlossen
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
und warum regen sich alle auf wenn die TR die Flüchtlinge in das gelobte Land /EU reinlassen möchte?

alles Heuchler!!!!! dich eingeschlossen
Ich sehe hier vor allem dich als Heuchler, dein Erdogan kassiert jede Menge Kohle für die Flüchtlinge und treibt diese dann über die EU-Grenze. Vor allem ist Erdogan auch für einen Großteil der Flüchtlinge die in der Türkei sind selber verantwortlich.
Und jetzt zeige mir mal die Stelle, wo ich bezüglich Flüchtlingen geheuchelt hätte. Als Neoliberalist löst bei dir keine Unterstellung ein Schamgefühl aus.
Lies meine Beiträge zu den Flüchtlingen und lass solche schwachsinnigen Unterstellungen. Auch ich erkenne an, dass EU nicht die ganze Welt aufnehmen kann, hat aber absolut nichts mit Doppelmoral zu tun
 
Oben