Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Nachrichten aus Kroatien

Grdelin

Handwerker
Wien ist besser als München, besonders sedit die Mariahilfer verkehrsberuhigt ist. Und bessere Fußballvereine haben sie auch.
 

frank3

Ultra-Poster
Ok geht um Kroatien, ich meine nur es Schadet den Grösseren Stätten nicht wenn sie Rot oder Grün Regiert werden.
Sind ja auch schon die meisten Großstädte in Deutschland. Schwarz regierte Großstädte sind eher die Ausnahme. Mir fällt da gerade nur Frankfurt ein.
Problematisch wird es nur wenn die Grünen die Mehrheit haben (bspw. Stadtrat in München, nur der direkte gewählte OB ist rot) und dann die Ideologie sich durchsetzt und mit Gewalt Radwege entstehen. Damit ist nicht jeder glücklich.
Ob es jetzt in Zagreb auch mehr Radwege gibt?
 

Ludjak

Labertasche
Wien ist besser als München, besonders sedit die Mariahilfer verkehrsberuhigt ist. Und bessere Fußballvereine haben sie auch.

Sind ja auch schon die meisten Großstädte in Deutschland. Schwarz regierte Großstädte sind eher die Ausnahme. Mir fällt da gerade nur Frankfurt ein.
Problematisch wird es nur wenn die Grünen die Mehrheit haben (bspw. Stadtrat in München, nur der direkte gewählte OB ist rot) und dann die Ideologie sich durchsetzt und mit Gewalt Radwege entstehen. Damit ist nicht jeder glücklich.
Ob es jetzt in Zagreb auch mehr Radwege gibt?
 

daro

Geek
Sind ja auch schon die meisten Großstädte in Deutschland. Schwarz regierte Großstädte sind eher die Ausnahme. Mir fällt da gerade nur Frankfurt ein.
Problematisch wird es nur wenn die Grünen die Mehrheit haben (bspw. Stadtrat in München, nur der direkte gewählte OB ist rot) und dann die Ideologie sich durchsetzt und mit Gewalt Radwege entstehen. Damit ist nicht jeder glücklich.
Ich sage ja in München funktioniert es prima.

Wenn die Grünen die Mehrheit haben und alles umstellen wie sie wollen, dann wir es sicherlich problematisch das selbe bei der AfD oder dem Linken.

Dem einzigen den ich eine 100% gute Regierung zutraue sind die Union und die SPD
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Besondere Dämmung ... von welchen Temperaturen gehen die aus im Winter? Was wenn es 2 Wochen am Stück -12 Grad ist wie im Februar in HH als meine Heizung kaputt ging, welche Dämmung soll das stemmen
Mal abgesehen davon. dass es nicht zum Thema gehört. Lesen hilft
"Das Standardheizsystem bei herkömmlichen Gebäuden in Mitteleuropa ist eine zentrale Warmwasserheizung mit Radiatoren, Rohrleitungen und zentralen Öl- oder Gaskesseln. Typischerweise haben bestehende Gebäude maximale Heizlasten von um 100 W/m² (d.h. 10 kW für eine 100 m²-Wohnung). Die Kernidee des Passivhauses ist schnell erklärt: Die Wärmeverluste werden derart stark verringert, dass eine herkömmliche Heizung gar nicht mehr erforderlich ist. Es kann gezeigt werden, dass eine noch erforderliche kleine "Restheizung" dann leicht über eine Nacherwärmung der Zuluft zugeführt werden kann, wenn die maximale Heizlast weniger als 10 W/m² (Wohnfläche) beträgt. Die Wärme wird in diesem Fall über ein Nachheizregister der Zuluft des Lüftungssystems zugeführt. Wenn die Zuluftnachheizung als alleinige Wärmequelle ausreicht, nennen wir ein Gebäude ein Passivhaus – eben, weil es kein aktives Heizsystem (und auch keine Klimaanlage) braucht."
Wenn es am Stück -12 Grad hat für 2 Wochen, was ich wage anzuzweifeln, dann wird auch eine herkömmliche Heizung Probleme haben dir es richtig warm und gemütlich zu machen.
"Der große Vorteil von einem Passivhaus besteht darin, dass im Sommer wie im Winter ein rundum angenehmes Raumklima sowie konstante Innenraumtemperaturen herrschen – und zwar ohne separate Heizung oder Klimaanlage. Deshalb stellt sich die Frage: Kommt ein Passivhaus wirklich ganz ohne Heizung aus? Nicht ganz, der Restwärmebedarf ist jedoch so gering, dass kein konventionelles Heizsystem notwendig ist. Für die minimale Zulufterwärmung wird so wenig Energie benötigt, dass daraus ein extrem niedriger Verbrauch resultiert, der mit spürbaren Kosteneinsparungen einher geht und nicht zuletzt die Umwelt schont."
Damit genug, bitte keinen Spam mehr. Eröffnet ein neues Thema darüber
 
Oben