Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Was kam zuerst?

Aidaa

B.A.
Viele Menschen begehen den Fehler, zu denken dass das menschliche Verhalten komplett aus exogenen Faktoren besteht, wobei ein mindestens genauso großer Anteil das Intrinsische ist.
Wenn man den Kindern die Freie auswahl lässt, dann wählen sie nunmal eher die Puppen oder Pistolen.
Unser evolutionär Vorteilhaftes Verhalten ist nunmal in unserer DNA eingeschweißt worden und bestimmt unsere Natur, natürlich befindet sich das Jäger & Sammlertum auch in unserer DNA.

Männer sind deutlich aggressiver und gewaltbereiter als Frauen, alleine durch die Anwesenheit von Testosteron, wobei Frauen eher weicher sind.
Das ist auch mit einer der Hauptgründe warum Männer erfolgreicher in der Wirtschaft sind, da Männer mit viel Testo eben sehr energisch auf ihr Ziel hinarbeiten.
Energisch auf ihr Ziel hinarbeiten ahjaaaaa okey. Sorry ☹️ wir Frauen sind net ehrgeizig...

Und dass es keine endogenen Faktoren gibt, habe ich net behauptet, aber wäre exogen alles gleich, gäbe es definitiv weniger Unterschiede bezüglich der Männer- bzw. frauenanteile in Berufsgruppen
 

Hannibal

You see life through distorted eyes
Teammitglied
Energisch auf ihr Ziel hinarbeiten ahjaaaaa okey. Sorry ☹️ wir Frauen sind net ehrgeizig...

Und dass es keine endogenen Faktoren gibt, habe ich net behauptet, aber wäre exogen alles gleich, gäbe es definitiv weniger Unterschiede bezüglich der Männer- bzw. frauenanteile in Berufsgruppen
Endogene und exogene Faktoren können aber nicht komplett von einander getrennt werden, da sie in ständiger Wechselwirkung zueinander stehen.

Und es ist nunmal Fakt, dass es einen riesigen hormonellen Unterschied zwischen Frauen und Männer gibt, was sich auch sehr auf das Verhalten ausschlägt.
 

Narodniblues

Balkanspezialist
Ich bin schlicht und ergreifend für die Einführung eines 'HR' in allen Jahrgangsstufen. Somit jene Ungleichheit ein Ende findet.
 

Jezersko

Balkaner
Viele Menschen begehen den Fehler, zu denken dass das menschliche Verhalten komplett aus exogenen Faktoren besteht, wobei ein mindestens genauso großer Anteil das Intrinsische ist.
Wenn man den Kindern die Freie auswahl lässt, dann wählen sie nunmal eher die Puppen oder Pistolen.
Unser evolutionär Vorteilhaftes Verhalten ist nunmal in unserer DNA eingeschweißt worden und bestimmt unsere Natur, natürlich befindet sich das Jäger & Sammlertum auch in unserer DNA.

Männer sind deutlich aggressiver und gewaltbereiter als Frauen, alleine durch die Anwesenheit von Testosteron, wobei Frauen eher weicher sind.
Das ist auch mit einer der Hauptgründe warum Männer erfolgreicher in der Wirtschaft sind, da Männer mit viel Testo eben sehr energisch auf ihr Ziel hinarbeiten.
Das führt mich direkt zur Frage: Was war zuerst da: Menschenartige Affen oder affenartige Menschen?
Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Wenn ja - wo ist der Übergang?
 

Hannibal

You see life through distorted eyes
Teammitglied
Das führt mich direkt zur Frage: Was war zuerst da: Menschenartige Affen oder affenartige Menschen?
Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Wenn ja - wo ist der Übergang?
Menschenartige Affen wahrscheinlich.
Da wir gemeinsame Vorfahren mit den Affen haben, und diese wahrscheinlich auch eher als Affen bezeichnen würden, hat es wohl zuerst Affen gegeben, welche menschenartiges Verhalten aufgewiesen haben.

Da sie eben dieses Verhalten ausgeprägt haben müssen, damit sie sich in Richtung Mensch entwickeln konnten.
 

Aidaa

B.A.
Hallo @BlackJack
bin wieder da.

sooo, also ich lade jetzt eine 3 seitige pdf hoch. Das ist meine eigene Zusammenfassung zum Thema Geschlechtsdisparitäten im deutschen Bildungssystem. Meine Quellen sind einmal der IQB-Bildungstrend (Bericht aus dem Jahr 2016) und einmal ein Kapitel zu diesem Thema aus der Studie Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht von Vock und Gronostaj.

Hier ist der Link zur ersten primärquelle: IQB - Bericht (hu-berlin.de) Achtung man muss hier noch die pdf anklicken (ist die oberste, ab seite 187-213)
Die zweite Quelle ist ne pdf mit 152 seiten. Man findet sie sofort auf google wenn man diese Wörter eingibt: umgang mit heterogenität in schule und unterricht vock --> erster Link, Seite 40-46.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackJack

Jackass of the Week
Danke für die Zusammenfassung :hug: ich werde mich zumindest erstmal nur darauf beziehen (weiß nicht ob ich es heute hinkriege), die Original-Dokumente sind mir zu viel Arbeit sie zu lesen, sry
 

Ana

Spitzen-Poster
Land
Serbia
Ich finde es richtig anti-feministisch dass ausgerechnet Eva in den Apfel gebissen haben soll, mit dieser Behauptung entbrannte wahrscheinlich die ewige Debatte um Genderblaming.
Eva war die zweite Frau von Adam, da Lilith grössere Eierstöcke als Adam hatte, musste eine neue Frau her. Da Eva auch grössere Eierstöcke als Adam hatte und zuerst in den Apfel biss versuchen die Kerle uns das als Nachteil auszulegen und nicht als das was es tatsächlich ist :lol:...
 
Oben