Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Milošević und Holbrooke retteten Banja Luka vor dem Fall 1995 ?

Muchacho

Gesperrt
Ich habe dich und deine Cetnik-Literatur gemeint, also bleib schön freundlich und du beweist ein weiteres Mal, dass du keine Ahnung von Geschichte hast. Habe ich schon ein paar Mal gebracht

Da steht nix von Serben sondern Ungar-Osmanen, eventuell das Serben mitwirkten, aber Du bist total am Thema vorbei da es hier um BiH geht.

Fangen wir nochmal von vorne an

Natürlich hab ich es Grob aufgerundet auf 1500, es gab aber sehr wohl serbische Stämme im frühen Mittelalter auf den Gebieten Bosniens, Herzegwinas, Montenegros und Serbiens, die dort ihre Staaten,, ersten Fürstentümer und Königreiche gründeten und das ist einfach nicht vergleichbar mit dem dummen Cobra Vergleich Türken aus Duisburg und Deutschland die dort 60 Jahre leben. Checkst du nicht, oder? Das hat wirklich nichts mit Cetnik Literatur zu tun

Fazit: das bestehen der RS ist historisch rechtens da YU nicht mehr zu halten war, in allen Belangen und man hätte dies auch ohne Krieg lösen können, wir waren einfach zu dumm zu verhandeln, während ganz Europa das 21. jahrhundert erwartete haben wir uns kurz vor der Jahrtausendwende in die 70er und 60er zurück katapultiert, bis heute merken wir die Auswirkung des Krieges und Serbien hat jetzt erst den Durchschnittslohn zur besten zeit der SFRJ Ende der 80er erreicht. Won wären wir heute ohne Krieg, standard von Portugal, Spanien?
 
Zuletzt bearbeitet:

Muchacho

Gesperrt
Nach der Eroberung der Republik Serbische Krajinaauf dem Gebiet Kroatiens und der faktischen Beendigung des Kroatienkrieges hatten die Präsidenten Franjo Tuđman und Alija Izetbegovićeine Koalition und das militärische Vorgehen vereinbart. Ziel war es den Bosnienkrieg durch Befreiung Bosnien und Herzegowinas zu beenden.

NATO-Luftstreitkräfte flogen im Vorfeld im Rahmen der Operation Deliberate Force Einsätze gegen einige serbische Stellungen.

Aufgrund der Befreiung von etwas mehr als der Hälfte von Bosnien und Herzegowina willigte die serbische Vertretung in den Vertrag von Dayton ein und der Bosnienkrieg wurde beendet.


Allein das Wort Befreiung sagt schon aus wer diesen Wikipedia Artikel verfasst hat und das ist euer Problem auf der bosniakisch-kroatischen Seite, Serben in Bosnien und Herzegowina sieht man als fremdes Volk an, als ob sie ihr Land wo sie seit Generationen und Jahrhunderten leben okkupierten und irgendwelchen anderen wegnehmen wollten, mit dieser ausgeleierten 90er Kassette werdet ihr auch heute nicht weit kommen, Serben haben in BiH genau soviel selbstbestimmung wie Kroaten und Bosniaken und sind keine Fremden oder Okkupatoren und genau deswegen war die Ausrufung der RS die einzig mögliche Lösung nach dem man 1992 überstimmt wurde
 

daro

Geek
Wer sagt dir das denn; Serbien hatte eine voll intakte Armee und 16 Mig Kampfflugzeuge, diese war nur nicht 1995 am Krieg beteiligt, weder als die Krajina gefallen ist noch in Bosnien. Hab jetzt mal etwas das Thema gegoogelt und stoss auf diesen Artikel, der ehemalige Premier der RS, Rajko Kasagić aus BL. sagte ähnliches wie Mandić im ersten Artikel: Holbrooke rief Milosevic an und sagte ihm das morgen Banja Luka fallen würde, Milosevic sagte das dies nicht passieren darf, später rief die RS Delegation Milosevic an und sagte sofern Banja Luka fällt droht ähnliches wie in der Krajina, Massenflucht nach Belgrad wo eine Humanitäre Katastrophe droht, nach 5 Stunden Streitereien und Diskussionen war Serbien 1995 bereit für Banja Luka und die RS in den Krieg zu ziehen damit Banja Luka nicht fällt. Darauf rief Holbrook Clinton an und der rief wiederum Tudjman und Izetbegovic an alles zu stoppen, so Kasagic.

Übersetzt von:

- Holbruk je 1995. godine došao kod Slobodana Miloševića i rekao mu: „Sutra pada Banjaluka!” Milošević se sa njim pet sati ubeđivao i prepirao i rekao da Banjaluka ne sme pasti. Vojska je već pravila pontonske mostove preko Vrbasa. Mi smo pozvali Miloševića i rekli da ce 150.000 Banjalučana doći u Beograd ako padne Banjaluka i tražiti gde će ih smestiti i da će nastati humanitarna katastrofa, u kojoj će stradati 850.000 ljudi. Posle pet sati ubeđivanja i svađe Milošević je rekao da Srbija ulazi u rat. Holbruk kontaktira sa Klintonom, zatim zove Tuđmana i Izetbegovića i kaže im je da je „Bil rekao da se zaustave dalje ratne aktivnosti i napredovanje Hrvata i muslimana”. I tako je spasena Banjaluka.







Nein, noch so ein Schlaumeier, der Krieg ist vorbei, sag nicht so was :mrgreen: Hier gehts doch garnicht um rächen oder Krieg führen, alter man man

Keiner hat angst von den 16 MiGs in unserer Stadt wurden in weniger als 3 min sechs stück abgeschossen.


Informier dich mal von wo aus Vukovar angegriffen wurde und von welchen Einheiten, Serbien war Zentrum des Krieges ohne serbische Beteiligung hätte es kein Krieg gegeben.
 

daro

Geek
Allein das Wort Befreiung sagt schon aus wer diesen Wikipedia Artikel verfasst hat und das ist euer Problem auf der bosniakisch-kroatischen Seite, Serben in Bosnien und Herzegowina sieht man als fremdes Volk an, als ob sie ihr Land wo sie seit Generationen und Jahrhunderten leben okkupierten und irgendwelchen anderen wegnehmen wollten, mit dieser ausgeleierten 90er Kassette werdet ihr auch heute nicht weit kommen, Serben haben in BiH genau soviel selbstbestimmung wie Kroaten und Bosniaken und sind keine Fremden oder Okkupatoren und genau deswegen war die Ausrufung der RS die einzig mögliche Lösung nach dem man 1992 überstimmt wurde

Es war in jeden Fall eine Befreiung von Bosnien gegen Truppen die gegen Bosnien waren.
Anders kann es Niemand ansehen.
Die serbische Truppen wollten kein Bosnien was seit 1992 Unabhängig und besetzt war.
 

gibsea106

Frischling
Richard.Holbrooke.MeineMission.jpg

In diesem Buch wird die Ausgangsfrage dieses Threads ganz gut beantwortet.
Vieles erscheint plausibel.
Ob die Erzählungen wahr sind vermag ich nicht zu beurteilen, aber meines Wissens hat das Buch keine (oder nur wenig) Kritik einstecken müssen.

So long, schönen Tag, lg Martin
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
...


Nein, noch so ein Schlaumeier, der Krieg ist vorbei, sag nicht so was :mrgreen: Hier gehts doch garnicht um rächen oder Krieg führen, alter man man
Hattest Du in den letzten 30 Jahren ein Blackout?

Der gesamte Balkan schätzt sich vermutlich glücklich, dass Deine Meinung sowas von irrelevant ist. Akzeptiere zwei Dinge: 1.: Der Krieg ist vorbei (!!!) und Geschichte. Du kannst die Vergangenheit nicht ändern. 2.: Akzeptiere die Souveränität von Ländern und Grenzen wie sie heute bestehen.
Was mich allerdings beruhigt: Du kannst ohnehin Nichts daran ändern. Und wenn Du noch hundert Jahre irgendwas hochlobst oder irgendwas nachtrauerst inkl. Lüge und Selbstlüge - Es ist nicht von Bedeutung.
 

Cobra

-----
Vergleich mit Türken aus Deutschland, das kann auch nur von solchen Freaks wie dir kommen. :grin: Serben in Bosnien leben 1500 Jahre und nicht 60 Jahre wie Türken in Deutschland. Historisch hatten bosnische und herzegowinische Serben alle rechte bei Rest Jugoslawien zu bleiben, selbst ihre Zukunft zu bestimmen als konstitutives Volk, zwar nicht ganz Bosnien, aber mindestens 50% wo man mehrheitlich lebte, daher passt das in etwa schon mit 49% RS. Früher oder später wird sich das ganze Kunstgebilde BiH eh auflösen, wir waren wirklich zu doof, man hätte sich sofort 1991 aufteilen müssen, oder es zumindnest versuchen müssen Verhandlungen über eine friedliche Teilung herbeizuführen
Du Intelligenzallergiker beanspruchst ja nicht nur Bosnien, sondern eben jeden Furz Erde wo Serben in der Mehrheit sind.
Ab wann ist denn der Besitzanspruch für den feinen Herren gerechtfertigt? 60 Jahre? 600 Jahre? Gibt es da Vorgaben im großserbischen Buch der Weisheit?
 
G

Gelöschtes Mitglied 30004

Guest
Du Intelligenzallergiker beanspruchst ja nicht nur Bosnien, sondern eben jeden Furz Erde wo Serben in der Mehrheit sind.
Ab wann ist denn der Besitzanspruch für den feinen Herren gerechtfertigt? 60 Jahre? 600 Jahre? Gibt es da Vorgaben im großserbischen Buch der Weisheit?
Als Vorlage dient wohl (ein leicht abgeändertes) Motto der Habsburger Monarchie, die ja auch auf das Jahr 1276 zurück reicht:
A.E.I.S.U --> "Alles Erdreich ist Serbien Untertan" oder im (fast) Original:
S.E.I.O.U --> "Serbiaje est imperare orbi universo"

Wir wissen, was daraus geworden ist: "...der Rest ist Österreich". Auch da gibt es eine Analogie: Der Rest von Jugoslawien ist Serbien.
 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Du Intelligenzallergiker beanspruchst ja nicht nur Bosnien, sondern eben jeden Furz Erde wo Serben in der Mehrheit sind.
Das ist nicht richtig, sondern auch wo sie in der Minderheit sind.
Ab wann ist denn der Besitzanspruch für den feinen Herren gerechtfertigt? 60 Jahre? 600 Jahre? Gibt es da Vorgaben im großserbischen Buch der Weisheit?
Das ist egal, wissen wir spätestens seit Milosevic, wo ein Serbe lebt dort ist Serbien. Serben werden frühestens im 6 Jahrhundert erwähnt und in Bosnien gibt es keine Dokumentation früher als 8. Jahrhundert über Serben, wenn überhaupt. Dann behaupten 1500 Jahre sind grob gerundet :mrgreen:
Also mit den Weiß- und Rot-Kroaten war es so. Zuerst waren alle Weiß-Kroaten, dann zogen manche ans Meer, haben das Surfbrett erfunden und sich einen Sonnenbrand geholt, damit wurden sie zu Rot-Kroaten, dabei haben sie gleich auch das Sonnenöl erfunden, wegen dem Brand. Weiß-Kroaten deshalb, weil sie in der Jungsteinzeit die Ski und das Skifahren erfunden haben.
Was mich brennend interessieren würde: War Adam ein Serbe oder war Eva eine Serbin?
Wie sagte Einstein, die Vergangenheit ist interessant, aber mich interessiert die Zukunft den dort werde ich leben. Oder so ähnlich

P.S.: leider ist der Artikel vom Standard nicht mehr im Archiv, aber einen Teil habe ich kopiert. Da ist sehr wohl von Serben die Rede, aber auch im Wikipedia-Artikel
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben