Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Zu viele Studenten? Zu wenig Handwerker und Arbeiter?

Gibt es zu viele Studenten?


  • Umfrageteilnehmer
    17

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
Ich denke mal ein Duales Studium passt hier sehr gut. Hier arbeiten und studieren die Menschen gleichzeitig und verbinden sozusagen Praxis und Theorie.

Sonst sind die Vorteile vom Studium "ein zu erwartender höherer Verdienst, bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt sowie ein geringeres Arbeitslosigkeitsrisiko". Ob das so stimmt, ist eine andere Sache...

Ein sehr gutes Argument. Ich kann mich aber nicht entscheiden. Bei solch wichtigen Entscheidungen hilft mir Shopping immer weiter. Wenn ich Sachen einkaufe, dann verarbeitet mein Gehirn unterbewusst wichtige Entscheidungen.

Ach, wenn es jetzt doch nur Werbeanzeigen gäbe, bei denen ich ein bißchen Geld ausgeben könnte.....
 

daritus

Top-Poster
ich sage es ja immer wieder, das Hauptproblem ist der Mindestundenlohn. Dieser müsste über alle Branchen massiv angehoben werden. H4 Satz sollte für die nächsten 10-20 Jahre eingefroren werden. Arbeit muss sich lohnen, nicht nur für Akademiker sondern auch für die Arbeiterklasse.
 

Xx_playboy244_xX

Kapitalist
ich sage es ja immer wieder, das Hauptproblem ist der Mindestundenlohn. Dieser müsste über alle Branchen massiv angehoben werden. H4 Satz sollte für die nächsten 10-20 Jahre eingefroren werden. Arbeit muss sich lohnen, nicht nur für Akademiker sondern auch für die Arbeiterklasse.

Nicht schon wieder diese überholten sozialistischen Ideen....
 

Darth Bane

Keyboard Turner
Ich hab mein Psychologiestudium abgebrochen weil ich nur noch mit euch zusammen hier sein will und weil auch Blacky immer hier ist.
 
Oben