Aktuelles
  • Herzlich Willkommen im Balkanforum
    Sind Sie neu hier? Dann werden Sie Mitglied in unserer Community.
    Bitte hier registrieren

Kroatischer Euro

Wer/was muß unbedingt auf den kroatischen Euro?


  • Umfrageteilnehmer
    13

rockben

Gesperrt
Bei der Einführung des Euro wurde ein bestimmter Wechselkurs festgelegt. Alle teilnehmenden Nationen haben dem zugestimmt. Keine Ahnung, ob du das Prozedere und die Diskussion viele Jahre zuvor schon mitverfolgen konntest, oder ob du damals überhaupt schon auf der Welt warst.

Nur zur Erinnerung: Der "ECU" war von 1979 (!) bis 1998 die Rechnungseinheit der EG. Dessen fixer Kurs wurde also bereits vor 42 Jahren (!) festgelegt. Der Euro wurde darauf am 1.1.1999 eingeführt. Als Bargeld war die Währung am 1.1.2002, also vor fast 20 Jahren eingeführt.

Der Wechselkurs von DM zu ECU/EUR wurde daher schon vor über 40 Jahren ca. im Verhältnis 1:2 (eher zufällig) festgelegt. Der Wechselkurs von ATS betrug übrigens 13,76.. . Daran wurde in 40 Jahren Nichts verändert.

Wenn du jetzt sagst, die DM wäre heute doppelt soviel wert wie ein Euro, dann sage ich dir: Sorry - du hast absolut keine Ahnung und verbreitest nur Phantasien. Dass ein Land seine Währung als Teil seiner Identität definiert, ist nicht ungewöhnlich. Ob dieser Teil der nationalen Identität auch was wert ist, zeigt die internationale Wirtschaft.

Schau dir z.B. den serbischen Dinar an. Der ist seit Einführung des € nicht einmal die Hälfte wert. Gut, oder?
Oder die türkische Lira. Viele Türken sind stolz auf diese "nationale Identität". Blöd nur, dass dieses Geld seit Einführung des € nicht einmal 1/4 von damals wert ist. Kann man schon stolz sein auf diese Art "Identität", oder?
Das britische Pfund ist seit 20 Jahren starkenSchwankungen unterlegen. Mal gut, mal schlecht. Wenn man die Wirtschaftsnachrichten seit dem "Brexit" verfolgt, gibt es da schon in weiten Teilen der Bevölkerung heftigen Katzenjammer. Aber dafür haben sie ihre "identität". Oder zumindest das, was du oder Boris Johnson dafür halten.

Also bevor du irgendwelche flapsigen Lügenmärchen aus zweifelhaften facebook-Gummizellen hier verbreitest, informiere dich und bemühe den Rest deiner Cholesterinzellen, die sich zwischen deinen Ohren befinden.
Es geht halt darum, wenn man davon ausgeht, dass der EInkaufswagen früher mit 100 DM voll war, so wären das heute 50€. Und damit könnte man maximal 1/3 auffüllen. Die Preise sind vielfach gleich geblieben, bzw. durch Preissteigerungen angepasst. Kann man schon davon Sprechen dass der Euro wertlos ist. Sieht man ja jetzt schon bei den Finanzspritzen. Wie wir ja wissen ist die kroatische Wirtschaft weit hinter der Deutschen, und wenn Kroatien den Euro einführt wird der Wert dadurch sinken oder fallen was meinst du?
 

Grdelin

Handwerker
safe_image.php


 

Ivo2

Administrator
Teammitglied
Land
Croatia
Tesla auf kroatischer Münze: Serbien protestiert

"Die vorgeschlagenen Motive vonseiten der Kroatischen Nationalbank sind ein Schachbrett, eine geographische Karte von Kroatien, eine Kuna, ein glagolitisches Alphabet und Nikola Tesla. Der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković hob hervor, dass die Bürger die Motive gewählt haben, wobei der Wissenschaftler Tesla „das beliebteste“ gewesen sei."

...

"In Serbien wiederum zeigt sich die Nationalbank über die Motivvorschläge Kroatiens empört. In einer offiziellen Aussendung wird betont, dass es „unstrittig sei, dass sich der berühmte Wissenschaftler nach Herkunft und Geschlecht als Serbe bezeichnete“. Belgrad ist daher „ziemlich sicher“, dass die man bei den zuständigen Behörden der EU intervenieren und auf die „Unangemessenheit eines solchen Vorschlages“ reagieren werde."

 
Oben